Berliner Label: Lala Berlin

Just-take-a-look Berlin - Berliner Label - Lala Berlin-25

 

Berliner Label: Lala Berlin


Vom lässigen Strick zu Prints und Materialmix! Lala Berlin ist ein Berliner Label, dass viel erreicht hat, auf den Fashion Weeks präsentiert und für innovative Fashion steht, die in mehr als 250 Boutiquen weltweit vertreten ist.

Streetwear, Business-Looks oder Beachwear, Accessoires und Schuhe, das Sortiment ist seit 2006 – der Eröffnung des ersten Stores in der Mulackstraße, stetig gewachsen.

Die Designerin hinter dem Label ist Leyla Piedayesh eine deutsch-iranische Modeschöpferin, die mit einer Strickidee angefangen hat. Inspiriert vom Mauerpark Flohmarkt in Prenzlauer Berg fertigte sie als One-Woman-Unternehmen eine Strickkollektion und präsentierte sie 2004 auf der Premium hier in Berlin und gründete das Label Lala Berlin. Heute ist Lala Berlin eines der führenden Berlin Fashionlables.


Just-take-a-look Berlin - Berliner Label - Lala Berlin-11

 

Just-take-a-look Berlin - Berliner Label - Lala Berlin-27

Just-take-a-look Berlin - Berliner Label - Lala Berlin-12

 

 


Leyla Piedayesh musste nach der Islamischen Revolution mit ihrer Familie 1979 emigrieren und zog nach Wiesbaden. Von 1993 bis 1997 studierte sie Betriebswirtschaft und absolvierte Praktika bei einer Filmproduktion in London und als Redakteurin bei Fernsehsendern und Musikproduzenten in München, wo sie auch an der Modesendung Designerama beteiligt war.

Zu ihren Markenzeichen wurden Cashmere – Schals im Muster der Palästinensertücher “Kufiya”. Auch heute findet man Inspirationen aus ihrer Heimat bei Wohnaccessoires und in der Fashion der einzelnen Kollektionen und Lala Berlin zeigt sich auch Politisch.

In ihrer Kollektion im letzten Jahr präsentierte sie auf der Fashion Week in Kopenhagen ein Schild mit: “I’m an Immigrant”, dass sie am Ende der Show dem Publikum präsentierte. Grund dafür war ihre Wut über das Einreiseverbot von Donald Trump für Angehörige einiger muslimisch geprägter Länder.

“Persian Punk” hieß die Herbstkollektion, die Leyla Piedayesh in Kopenhagen vorgestellt hatte. Shirts, Pullover und Sweater mit Aufdrucken wie Revolution, Think und Change, dazu viel Leodruck, Bikerjacken. Sie will für etwas einstehen: “Es ist an der Zeit, nachzudenken, etwas zu verändern. Time to think, time to change!”

Die Kollektion hatte ich auch in ihrem Showroom während der Press Days gesehen (hier) und fand sie total super. 


Just-take-a-look Berlin - Berliner Label - Lala Berlin-22

Just-take-a-look.berlin-Look-in-the-Showrooms-Vol.2 - Berliner Label - Lala Berlin

 


Heute hatte ich die Gelegenheit im Showroom von Lala Berlin im Wedding beim Flash Sale noch einige interessante Teilchen aus den letzten Kollektionen zu sehen und auch zu kaufen. Natürlich gab es viele Stücke, die unbedingt mit zu mir wollten, mir fiel die Entscheidung unendlich schwer, aber schließlich haben zwei Hosen und ein Paar Sandalen “das Rennen” gemacht.

Ich werde sie euch sicher bei den nächsten Outfitshootings zeigen. Bleibt gespannt – und ihr hättet auch noch die Möglichkeit euch Love-Pieces von Lala Berlin zu kaufen, denn der Flash Sale geht noch bis Sonntag, 15.04.2018. In meinem Fashion Event Kalender könnt ihr die genaue Adresse finden  – oder wart ihr auch schon da? Auf jeden Fall ist es einen Besuch wert – ein echter Shoppingtipp!


Weitere Infos zum Store von Lala Berlin und anderen Berliner Designern findet ihr in meinem Artikel: Berliner Modedesigner & Labels

 

Instagram

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen