Ethical/Greenshowroom

 

Just-take-a-look Berlin - MBFW - Ethical - Greenshowroom

 

Ethical/Greenshowroom

Just-take-a-look Berlin - MBFW - Ethical - Greenshowroom -1

Philomena Zanetti

 

 


Am Mittwoch ging es unter anderem noch auf die Ethical und dem Greenshowroom im Kraftwerk. Der Gegensatz zur Premium war natürlich sofort spürbar. Auch wenn ich selbst immer öfter auf nachhaltige Mode achte oder zumindest Nachhaltigkeit durch Secondhand-Einkäufe umsetze, war für mich die Ethical Messe bis auf einige wenige Brands und Labels nicht so überzeugend.


Just-take-a-look Berlin - MBFW - Ethical - Greenshowroom -126.1

Just-take-a-look Berlin - MBFW - Ethical - Greenshowroom -2

Just-take-a-look Berlin - MBFW - Ethical - Greenshowroom


Für mich ganz persönlich stach das Berliner High-End Fashion Label Philomena Zanetti natürlich besonders heraus. Sie verarbeitet unter anderem auch gewaltfreie Seide. Das heißt, die Seidenraupen dürfen am Leben bleiben.


 


Aber auch Format mit Fashion und Luckynelly mit ihren schönen Taschen aus Apfelleder (von denen ich leider vergessen hatte sie zu fotografieren, sorry) – beide auch aus Berlin, das Cashmere Label Edelziege, Elisien Gringhuis und das österreichische Brand Rudolf Vienna hatten sehr interessante Stücke auf der Ethical in ihren Kollektionen.


Just-take-a-look Berlin - MBFW - Ethical - Greenshowroom

Format

Just-take-a-look Berlin - MBFW - Ethical - Greenshowroom

 

Just-take-a-look Berlin - MBFW - Ethical - Greenshowroom -131.1

Rudolf Vienna

Just-take-a-look Berlin - MBFW - Ethical - Greenshowroom -128.1


Tja und sonst? Ich weiß nicht, natürlich waren viele gute Ideen dabei, alles Vegan und Bio, aber manche Kollektionen erinnerten mich eher an den typischen Ökolook aus den 70er und 80er Jahre.

Nach spannenden und wirklich interessanten Stücken, die auch etwas für die Stores meiner Freundin gewesen wären musste ich echt suchen. Sicher, jeder hat einen anderen Geschmack und Anspruch, aber die meisten Kollektionen sagten mir persönlich eben nicht zu.

Der Entwurf von Kenzo Noss in 3D Technologie der AMD fiel mir wiederum sehr positiv auf. Ein sehr interessanter Schnitt, ein schönes Design und für mich ein echtes Haben-Wollen-Teil!

An der Modeschule wird in Seminaren mit neuen Technologien experimentiert und ich finde, dieser Blazer kann sich sehen lassen. Schade, dass man ihn wohl nicht kaufen kann (oder noch nicht!)


Just-take-a-look Berlin - MBFW - Ethical - Greenshowroom

Kenzo Noss 

Just-take-a-look Berlin - MBFW - Ethical - Greenshowroom

Just-take-a-look Berlin - MBFW - Ethical - Greenshowroom -113.1

Just-take-a-look Berlin - MBFW - Ethical - Greenshowroom

Elisien Gringhuis

 

Just-take-a-look Berlin - MBFW - Ethical - Greenshowroom

Edelziege

Just-take-a-look Berlin - MBFW - Ethical - Greenshowroom -119.1

 

Instagram

2 Antworten to “Ethical/Greenshowroom

  • Liebe Mo, ich werde der Fast Fashion auch immer müder, denke aber auch, dass der gesamte “neue Markt” noch in den Kinderschuhen steckt und sich noch sehr entwickeln muss. Auch Differenzierungen sind nötig. Viele denken, nachhaltig, vegan, öko… da sei alles das gleiche, dabei kann vegan auch wenig nachhaltig und öko sein und eine echte Ledertasche oder ein Schafwollpullover durchaus nachhaltig und weitaus mehr umweltfreundlicher. Wie lässt man eine Seidenraupe leben, deren Kokon man verwendet? Ist die dann nackig 😉 ? Interessante Frage, oder?
    Die Entwicklung neuer Lederersatzmaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen finde ich z.B. spannend. Aber du hast recht, vieles steckt auch im Design noch in denKinderschuhen. Nachhaltig muss nicht wie ein gefilzter Wollsack aussehen 😉 Immerhin gibt es ein paar Highlights, wie du sie uns vorstellst.

    Viele liebe Grüße
    Chris

    • Liebe Chris,
      vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar. Du hast so recht, der Markt der alternativen Fashion muss sich noch weiter entwickeln und Differenzierungen sind auf jeden Fall wichtig. Es waren wirklich nur einige tolle Stücke auf der Ethical/Greenshowroom,die ich sofort hätte kaufen wollen. Alles andere sprach mich nicht so an.
      Wie das mit den Seidenraupen funktioniert muss ich echt nochmal genauer in Erfahrung bringen. Interessant ist es auf jeden Fall!
      Liebe Grüße und komm bald nach Berlin!
      Mo

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen