Bread & Butter by Zalando – die Zweite!

Just-take-a-look Berlin Bread & Butter by Zalando

 

Bread & Butter by Zalando – die Zweite!

 

Just-take-a-look Berlin Bread & Butter by Zalando


Ich konnte es einfach nicht lassen, ich war gestern auf der Bread & Butter by Zalando um mich doch noch mal umzuschauen. Letztes Jahr – die Premiere der B&B (hier) gefiel mir ja überhaupt nicht und war für mich nur langweilig, bis auf die Präsentation des Berliner Labels  Therapy, Recycle + Exorcise und die Show von Hugo. Alles andere – naja – gähn…

Nun trieb mich wieder die Neugier in die Arena an der Spree. Diesmal habe ich mir auch schon vorher ein Ticket besorgt und war total gespannt, wie die Organisation in diesem Jahr klappt. „Bold“ ist das Motto in diesem Jahr des Festival of Style and Culture der Bread & Butter by Zalando.  Im sogenanten Fashion Lab gab es Neues und Bewährtes der Fashionbrands. Kaufen konnte man die Klamotten auch gleich, denn „See Now – Shop Now“ sollte auch in diesem Jahr wieder ein großes Thema sein. Food, Sport und Music kamen auch nicht kurz. Es gab einige Music-Acts und reichlich Stände mit den verschiedensten Leckereien.

Am schönsten ist der Bereich eines Clubs geworden, der Food Market. Hier konnte man verschiedene Köstlichkeiten genießen und ganz chillig im Grünen sitzen. Überhaupt, die gesamte Veranstaltung hat echt dazu gewonnen. Dieses Mal sind es nicht nur die zwei Hallen, sondern es gab noch weitere Bereiche, wie z.B. eine zusätzliche Halle für die Shows auf dem Runway und einen Festsaal für die Talks.



Natürlich interessierten mich zu allererst die Fashionshows. Die wichtigste war für mich die Show von Jil Sander Navy. Aber auch die Ausstellung des Labels Vivienne Westwood und die Show von Topshop habe ich mir angeschaut. Die Show von Jil Sander Navy war richtig klasse, aber auch einige Teile der gezeigten Topshop – Kollektion gefielen mir ganz gut. Die Präsentation aus einem Querschnitt der  Kollektionen von Dame Vivienne Westwood waren natürlich mega! Bilder und einen Bericht dazu bekommt ihr auch noch, versprochen.


Just-take-a-look Berlin Bread & Butter by Zalando

Just-take-a-look Berlin Bread & Butter by Zalando

Just-take-a-look Berlin Bread & Butter by ZalandoJust-take-a-look Berlin Bread & Butter by Zalando

Just-take-a-look Berlin Bread & Butter by Zalando

 


Auch insgesamt habe ich mich natürlich umgesehen, welche Firmen sind präsent, wie wurde die Fläche dieses Jahr gestaltet und genutzt und was gab es überhaupt so neues.

Die Ausstellungsfläche ist gut aufgeteilt, einmal die Urban and Active Area, das Fashion Magazin, verschiedene Parts für Music and Talks, dann den Food Beach, Food Market und eben der Stage-Part. Ihr merkst sicher schon, die B&B hat sich vergrößert und ist wesentlich besser organisiert. Bis auf einen Punkt, nämlich der Talk mit Vivienne Westwood. Über den kann ich euch leider nichts berichten, da der „Festsaal“ schon weit vor Beginn der Veranstaltung voll war. Warum? Ich weiß es leider auch nicht – kann nur vermuten, dass er erstens zu klein gewählt war und zum anderen bevorzugte Personen den Vortritt hatten.

Jedenfalls stand ich über eine Dreiviertel Stunde in der Warteschlange vor der Location, bis eine Besucherin mal nachfragte, warum es keinen Einlass gäbe. „Oh Sorry“, der Saal ist schon voll. Ähhh? Es ist keiner reingelassen worden? Wo kamen dann die Leute her? VIP Eingang?


Just-take-a-look Berlin Bread & Butter by Zalando

Just-take-a-look Berlin Bread & Butter by ZalandoJust-take-a-look Berlin Bread & Butter by Zalando


Tja, jedenfalls gab es für die „Normalbesucher“ keine Möglichkeit mehr den Talk mit zu verfolgen. Super schade!



Ansonsten hat es mir dieses Mal in soweit ganz gut gefallen, dass auch etwas mehr geboten wurde – für immerhin 20,00€ Eintritt, die Halle nicht so leer war und die gesamte Veranstaltung etwas mehr Flair hatte. Auch das Publikum hat einen großen Teil dazu beigetragen. Ich konnte mir jede Menge Streetstyles anschauen, von crazy bis edel – es war wirklich alles vertreten. Einige Gäste noch in Sommeroutfits, andere schon mit den ersten Herbstkreationen. Leute gucken – wie immer eine echt unterhaltsame und vor allem informative „Nebenbeschäftigung“. Aber einige Styles waren wirklich gut, von denen ich mir auch Inspiration und Ideen holen konnte. (Bilder gibt es auch noch!)


Just-take-a-look Berlin Bread & Butter by Zalando

Just-take-a-look Berlin Bread & Butter by Zalando


An ausstellenden Firmen waren unter anderem Mustang, Thommy Hilfiger, Converse, Fossil, Wrangler, Adidas, Puma, Nike, Selected Femme/Homme, Topshop, Missguided, Superga, Vans, Lost Ins, Lee und weitere 27 Brands vertreten.

Von denen Vans in der Kooperation mit Karl Lagerfeld für mich persönlich am interessantesten war.


Just-take-a-look Berlin Bread & Butter by Zalando

Just-take-a-look Berlin Bread & Butter by Zalando

 

 

 

 

Instagram

4 Antworten to “Bread & Butter by Zalando – die Zweite!

  • Ach wie cool, tolle Bilder! Ich sehe, es wird Zeit, dass ich endgültig nach Berlin komme und wir so etwas zusammen machen 😀 Ich finde aber auch, dass Zalando, das mit Eintritt anders gestalten sollte. Wenn schon, um einem zu großen Ansturm zu entgehen, dann sollte man dies später auf eine Bestellung angerechnet bekommen oder so.
    Nächstes Jahr bin ich dabei!

    Viele liebe Grüße
    Chris

    • Liebste Chris,

      es wäre wirklich zu schön, wenn wir nächstes Jahr zusammen gehen könnten, wenn Du dann endlich in Berlin bist!
      Liebe Grüße
      Mo

  • Schöner Beitrag, wäre gerne dabei gewesen Kærlig hilsen Sabine fra Møn

    • Liebe Sabine,
      Danke für Dein Lob und ja ich glaube es hätte Dir auch gefallen. Vielleicht nächstes Mal?
      Liebe Grüße
      Mo

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen