Karl Lagerfeld – Unvergessen

Just-take-a-look Berlin Karl Lagerfeld _edit_jpg1_1

 

 

 

Karl Lagerfeld

Unvergessen!

Just-take-a-look Berlin - Karl Lagerfeld - Outfit Frühling 1

 


Die Nachricht schlug mitten in mein Herz – Karl Lagerfeld ist tot!

Ich bin tief erschüttert und traurig. Eine große Modedesigner-Ära ist zu Ende.


 

 

 

 


Mein Lieblingsdesigner ist heute am 19.Februar 2019 in der Früh in Paris gestorben. Laut verschiedenen Medienberichten soll er gestern in die Notaufnahme eines Krankenhauses gebracht worden sein.

Es wurde ja schon seit einiger Zeit spekuliert, dass es ihm nicht so gut ging. Zur letzten Chanel-Show ließ er sich entschuldigen – es war das erste Mal in den 40 Jahren, dass sich Karl nicht zum Schluss einer Modenschau seinen Applaus “abholte”.

Ein großes Talent, nicht nur in der Mode, sondern auch als ein großer Fotograf, Künstler und auch als Daddy von Choupette wird er eine riesige Lücke hinterlassen. Überhaupt, was ist mit Choupette? Sie wird ihren Daddy fürchterlich vermissen. Ich folge nicht nur Karl auf allen Kanälen, sondern auch der kleinen Choupette.

Es tut mir so leid für sie. Sicherlich wird sie bei ihrer Nanny sein, aber ihre wichtigste Bezugsperson ist nicht mehr da! Jeder der ein Haustier hat, kennt doch die Reaktionen der Tiere, wenn jemand fehlt – es wird gesucht und gewartet. Und jetzt?


 

Was wird aus Choupette?

Just-take-a-look Berlin - Karl Lagerfeld - Outfit Frühling 1-3.1

 

 

Just-take-a-look Berlin -Karl Lagerfeld - Outfit Frühling 1-25.1

 


Karl Lagerfeld der seine Modelaufbahn vor circa 70 Jahren als junger Mann aus Hamburg in Paris begann, war ein Revolutionär in seiner Branche. Er war derjenige, der einige der bekanntesten Modehäuser wie in erster Linie Chanel, aber auch Fendi zu neuem Hype und damit auch zu den berühmtesten Fashionlabels gemacht hat. Angefangen hatte er als Azubi bei Balmain, aber auch für Chloé war er tätig. Sein eigenes Label KL by Karl Lagerfeld lancierte er mit Klaus Steilmann (Steilmann Gruppe) 1988. Es wurde aber 1995 wieder eingestellt.

Mittlerweile gibt es Karl Lagerfeld – Stores seit 2014/2015 in Europa, davon ca. 12 eigene und drei, die von Partnern geführt werden, darunter Standorte in Paris, London und 3x in Berlin. Es sind der Store in der Mall of Berlin und in der Friedrichstraße (Men). Das erste Geschäft in der Nähe des Hackeschen Marktes wurde geschlossen, aber dafür gibt es mittlerweile ein Outlet-Store im B5-Center im Designer Outlet Mc Arther Glen in Wustermark vor den Toren Berlins.


 

 

King Karl

Karl der Große

 

“Mein Leben fängt mit mir an und es hört mit mir auf!”

Karl Lagerfeld (Spiegel, Mai 2015)

 


 

Just-take-a-look Berlin - Karl Lagerfeld. - Outfit Frühling 1-24.1


1989 war die Zeit, in der ich das erste Mal in engen Kontakt mit dem Label Lagerfeld kam. Ich hatte mir meinen ersten Blazer von KL by Karl Lagerfeld in einer Boutique gekauft. Schwarz, mit Schulterpolstern, hüftlang und irgendwie mondän. Ich habe ihn geliebt, er war wie ein Schatz für mich. Lange Jahre konnte ich ihn tragen – bis dann die Schulterpolster komplett aus der Modewelt verschwanden. Jetzt wäre er wohl wieder aktuell, smile ..

Seit dem war er für mich nicht nur ein eigenwilliger, kreativer, aber auch umstrittener und bekannter Modeschöpfer für unerreichbare Marken wie Chanel oder Fendi, sondern auch ein Teil meiner persönlichen Outfits. Diese Lagerfeld – Affinität ist bis heute geblieben.

Ich liebe seine Arbeiten, egal ob in der Fotografie, als Künstler oder eben seine Fashion – sein eigenes Label sowie seine Entwürfe für Chanel und Fendi. Dass ich mir in den vergangenen Jahren auch Stücke von Chanel in mein Kleiderzimmer holen konnte, waren geniale Zufälle und wie kann es anders sein, auch sie gehören zu meinen Love-Pieces, genauso wie die Jacke und der Schal von Fendi. Sie sind meine persönlichen Schätze im Schrank. Ich werde sie auch weiterhin in Ehren halten Monsieur Lagerfeld!


 

 


Werbung/Markennennung

  • Tasche und Gürtel: Karl Lagerfeld
  • Mantel: Herrlicher
  • Blazer und Pullover: Edited
  • Hose: Zara
  • Schuhe: Topshop

Just-take-a-look Berlin - Karl Lagerfeld - Outfit Frühling 1-29.1

 

 

Was wird jetzt kommen, wie wird es weiter gehen? Was wird aus seinem Vermächtnis?

 

Chanel wir wohl von Virginie Viard weitergeführt, so ist es zu lesen und seine Schauen?

 

 

 


Seine Schauen für Chanel waren legendär. Jede Saison gab es im Grand Palais eine Inszenierung, die ihresgleichen suchte. Was hätte ich darum gegeben, einmal dort mit dabei zu sein! Ein Wahnsinnswunsch, der nun erst recht nie mehr in Erfüllung gehen wird. Was schon vorher utopisch war, ist nun komplett ausgeschlossen.

Karl – eine Ikone, immer für einen Spruch zu haben – auch die werde ich vermissen.


 

Karl Lagerfeld – geliebt und unvergessen!

R.I.P. Ruhe in Frieden!

 

Karl Lagerfeld – ein Gesamtkunstwerk

 

 

Ein Nachruf auf den größten Mode – Revolutionär ist auch auf vogue.de zu lesen.

 

Instagram

4 Antworten to “Karl Lagerfeld – Unvergessen

  • Liebe Mo, ich weiß welch ein Fan du warst, aber auch ich habe Lagerfeld seit meiner eigenen Jugend verehrt. In den 1980s trugen Nelsons Vater (R.I.P. Harald) und ich den Lagerfeld Duft in der Fächerflasche als Unisex-Parfüm und haben ihn uns in Paris von unsrem kleinen Studentenbudget gekauft. Ich trug eine schwarze Samtschleife im Zopf und Ballonröcke. Wir saßen mit Camenbert, Baguette und billigem Rotwein in Paris im Park und fühlten uns so unendlich “Chanel”. Nun ist er am Tag der Beerdigung meines Vaters gestorben, ein Tag, den ich also nicht vergessen werde. Er war einer der ganz Großen und ich sage nur “Icons never die”. Er wird unvergessen bleiben.
    Allerliebste Grüße
    Chris

    • Liebste Chris,
      ganz lieben Dank für Deinen Kommentar und ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft jetzt auch nach der Beerdigung Deines Vaters, es war sicherlich nicht einfach.
      Ich kann es mir so richtig bildlich vorstellen, wie Du in Paris im Park gesessen hast. So ähnlich habe ich damals meinen ersten Besuch in Paris auch erlebt, nur saßen wir in einem Bistro, smile … Schön war’s und spannend in dieser wunderbaren Stadt und bei Chanel habe ich mir die Nase an der Fensterscheibe plattgedrückt 🙂
      Tja und jetzt, eine Designer-Ära ist zu Ende und wer weiß schon wie sich alles entwickelt, denn Karl Lagerfeld hatte seine unverwechselbare Handschrift, nicht nur bei Chanel.
      Ganz liebe Grüße
      Mo

  • Mit Karl Lagerfeld ist ein ganz großer gegangen, der nicht nur den fehlen wird, die ihn persönlich kannten. Er war für mich immer der Inbegriff von Mode – genau wie das Label Chanel. Beides gehörte einfach zusammen.
    Ich bin sehr gespannt was nun aus Chanel, Fendi und auch seinem eigenen Label wird …

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    • Liebe Milli,

      ja da bin ich auch gespannt. Karls Nachfolgerin steht ja wohl schon fest. Sie wird es auf alle Fälle nicht leicht haben. Das modische und kreative Erbe ist verdammt groß. Lassen wir uns überraschen. Man kann ihr nur Glück wünschen.
      Liebe Grüße
      Mo

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen