Kurzurlaub auf Sylt


Just-take-a-look Berlin - Sylt - Kurzurlaub 1


 

Kurzurlaub

auf Sylt

 

in Zeiten von Corona

 



Just-take-a-look Berlin - Sylt - Kurzurlaub - Strand 1.2

Werbung/Orts-, Firmen- und Markennennung


Meerweh – die Sehnsucht wurde immer größer, einfach mal ein paar Tage raus! Es war schon nicht einfach, während des Lockdowns und auch danach, NICHT an den Sommerurlaub zu denken. Wenn sich ein Gedanke „festsetzt“, ist es für mich überhaupt nicht so leicht, ihn wieder los zu lassen.

Es ging auch nicht, im Gegenteil der Gedanke an ein paar Tage „Freiheit“ wurde immer stärker. Kein Auslandsurlaub, okay. Aber gar nicht weg zukommen – unvorstellbar! Das Meerweh hatte mich voll im Griff. Urlaub – und wenn auch nur kurz – am liebsten an der Nordsee – auf meine Lieblingsinsel – das müsste doch drin sein!


 

 

Sylt war das Ziel!

 

Just-take-a-look Berlin Strand Sylt 1

 

 

 

Just-take-a-look Berlin - Sylt - Strand 5

 


Die Buchung für den Kurzurlaub – ganz spontan – mit meiner Freundin Katrin zusammen für ein paar Tage – ein Mädelstrip nach Sylt war der Plan. Ein Hotel brauchte es nicht unbedingt sein, eine Ferienwohnung, in der wir frei waren, war schon besser. Ich hatte auch Bedanken, dass in einem Hotel zu viel Reglementierungen dank Covid 19 auf uns zu kämen. Da würde es in einer Ferienwohnung wohl wesentlich einfacher und „geschmeidiger“ sein! Wir fanden ein typisches Reedgedecktes Haus in Westerland, mit allem, was wir so brauchten.

Urlaub mit Corona-Regeln

Zwei Schlafzimmer, zwei Bäder und unsere Unabhängigkeit – die Anreise mit der Bahn. Warum die Deutsche Bahn, obwohl wir die ganze Zeit mit der Maske verbringen sollten? Erstens war der Preis unschlagbar und zum anderen sollte schon der Weg das Ziel sein. Entspannt und ohne ständige Konzentration auf die Straße – so sollte unser Kurztrip von Berlin aus beginnen! Ich persönlich fand es nicht so schlimm, die Fahrt über mit einem Mund-Nasen-Schutz zu verbringen, denn durch meinen Unterricht bin ich es gewohnt, ständig eine Maske zu tragen.


Just-take-a-look Berlin - Sylt - Haus 1

 


Mittags waren wir dann endlich auf der Insel. Mit dem Taxi ging es dann zur Wohnung. Wir waren etwas früh dran, das House-Keeping war noch bei der Arbeit. Trotzdem konnten wir unsere Koffer schon einmal im Haus deponieren und sind dann trotz miesen Wetters (es goss in Strömen und war mega stürmisch) in der „Nachbarschaft“ unterwegs gewesen.  Das Haus und auch unsere Wohnung machten einen super Eindruck. Es war gemütlich eingerichtet und das House-Keeping hatte alles sehr gut vorbereitet. Okay, die spätere Schlüsselübergabe war nicht ganz so reibungslos wie gedacht, aber es klappte dann doch.

Der erste Weg ging dann in die City. Fußgängerzone – Friedrichstraße und Promenade von Westerland auf Sylt. Seit meinem letzten Besuch dort, hatte sich doch einiges getan, aber das Wetter war nach wie vor rau und sehr stürmisch. Wir wurden ordentlich durchgelüftet. Ein Platz im Strandkorb mit dem obligatorischen Krabbenbrötchen und einem Glas Weißwein sollte es schon sein. Gosch – der kultige Anlaufpunkt auf der Promenade in Westerland bot alles was wir wollten – nur der Service war nicht das , was wir uns erhofft hatten. Die Mitarbeiter im Bereich des To-Go-Essens bekamen von uns einen dicken Minuspunkt. Unfreundlich, kurz angebunden und meine Fragen und Wünsche fast ignorierend legten sie die bestellten Brötchen auf den Tresen. Im Gegensatz zu ihren Kollegen von der Bar. Die waren super freundlich, unkompliziert und mit einem netten Spruch bekam ich meinen Wein.


Just-take-a-look berlin - Sylt - Wohnung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Diese Erfahrung des ersten Tages sollte sich fortsetzen. Die Regeln der Corona-Auflagen sind für alle nicht ganz einfach, aber der Gast sollte dafür nicht abgestraft werden!

Der Kunde ist immer noch König – und bringt das Geld – das sollte nicht vergessen werden. Auch in einem Strandbistro nicht!


 


Just-take-a-look Berlin Sylt Strand - Strickkleid by Aylin Koenig 5

Just-take-a-look Berlin Sylt Strand - Strickkleid by Aylin Koenig 3

 

Unsere Erfahrung kurz zusammengefasst:

 


Der Sylter Schokotraum im Restaurant „Seenot“ war mega lecker! Der Empfang mit Händedesinfektion, Speisekarte und Datenblatt war gut organisiert. Allerdings dann das Negative am Ende – Augenrollen der Bedienung wegen der Bezahlung mit Karte.

In den Supermärkten Edeka und Nahkauf dagegen nett und reibungslos.

Im Restaurant Dalmatien – waren die Kellner sehr bemüht und zuvorkommend. Geht doch! – oder nicht?

Im Gant-Sylt-Store gab es nicht nur sehr schöne Klamotten, sondern das Team von Gant war so gut drauf, total locker und freundlich – absolut nice!!! Übrigens hatte Gant auch diese super schöne Bank vor ihrem Store stehen, smile …

Kontraste 

Auch in der Gallery Michael Meyer in Kampen waren alle sehr nett und völlig am Kunden. Bemühungen und Höflichkeit waren sehr groß geschrieben! Genauso bei Douglas in Westerland (natürlich mit Maske und Handdesinfektion und einen super freundlichem Empfang). Auch die Taxifahrer, die uns chauffiert hatten waren zuvorkommend und nett, wobei es mich bei der einen Tour etwas irritiert hatte, dass der Fahrer mehr mit seinen Whats App Nachrichten beschäftigt war, als auf die Straße zu achten! Die Jungs vom Lieferdienst, die uns an einem Abend unser Essen brachten hatten auch richtig gute Laune.

Der völlige Kontrast dazu die Busfahrer des SVG, leider war ihr Benehmen sehr „gewöhnungsbedürftig“. Dabei heißt es doch immer, die Berliner wären so unfreundlich! Nein, die Busfahrer auf Sylt können noch eins drauflegen! Ebenso beim Bäcker Raffelhüschen. Auch diese Verkäuferinnen sprühten förmlich nur so vor Begeisterung am Kunden.

Und der krönende Abschluss fand dann im „Entrée“ – dem Restaurant am Bahnhof statt. Am Abreisetag wollten wir dort noch einen letzten Kaffee trinken, der uns dank der Unfreundlichkeit und genervten, aufbrausenden Art eines Mitarbeiters dann doch „erspart“ blieb.


Just-take-a-look Berlin Sylt - Strand 23

 


Service im Urlaub in Zeiten – von und mit Corona-Regeln – für viele noch ein Kraftakt. Ich setze Freundlichkeit und Höflichkeit am Gast immer als Selbstverständlichkeit voraus – zu jeder Zeit!

Trotz der Widrigkeiten war es für uns ein schöner Kurztrip, denn wir konnten nicht nur unsere Shootings durchbringen – trotz der Wetterlage, für die niemand etwas konnte, sondern hatten einfach eine schöne gemeinsame Mädelszeit mit tollen Gesprächen und einer kleinen Auszeit von unserem privaten Alltag!


Photos by Katrin @katrinkrause

 

Outfits:

  • Kleid: by Aylin Koenig
  • Sweater: H&M
  • Hose: H&M – Studio
  • Rock: Edited
  • Sneakers: Chanel

 

Just-take-a-look Berlin Sylt - Strand 24

 

 

 

 

Instagram

6 Antworten to “Kurzurlaub auf Sylt

  • Sylt ist eine tolle Insel, ich war vor einiger Zeit dort und mir hatte es auch sehr gefallen.
    Schade, dass Du mit dem Wetter nicht so ein Glück hattest, aber die Fotos sind wirklich klasse geworden.
    Ja, es gibt immer wieder Menschen, die die Freundlichkeit nicht gepachtet haben. Das ist sehr traurig, aber wahr. Gerade jetzt in dieser Coronazeit sollten auch die Angestellten froh sein, wenn es Gäste oder Kunden in ihren Unternehmen gibt.
    Viele Grüße
    Ulla

    • Hallo Ulla,
      Dankeschön für dein Kompliment zu meinen Fotos, smile … Ja, das Wetter hätte wirklich besser sein können, aber nun war es halt so. Mit den Angestellten hast du völlig recht. Eigentlich konnte man sich wirklich nur wundern.
      Liebe Grüße
      Mo

  • Die Fotos sind super geworden! Schade, dass das Wetter nicht so mitgespielt hat. Ich glaube, gestresste Leute gibt es überall mal.

    • Liebe Steffi,

      danke für Dein Kompliment zu den Fotos! Das Wetter hätte wirklich besser sein können, das war echt Pech. Aber gestresste Mitarbeiter in einer Zeit, in der gar nicht so viel los ist, geht echt nicht!
      Zumal ja nun viele Betriebe echte Probleme haben, sollten das Personal – das ja an der vordersten Front steht sich schon entsprechend benehmen und nicht den Gast oder Kunden vergraulen.

      Liebste Grüße
      Mo

  • Hallo, Eure Fewo sieht wirklich super aus und Sylt ist auch bei Regenwetter sehr schön. Was die Freundlichkeit betrifft, so habe ich in einem Café in Wennigstedt auch einmal etwas Ähnliches erlebt.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    • Liebste Anja,

      ja, die Wohnung – das Haus war schon ein Träumchen. Was das Regenwetter betrifft, naja, so „prickelnd“ fand ich es nun nicht, häufig mit Regenjacke und nassen Hosenbeinen rumzulaufen.
      Aha, also ist Wenningstedt auch nicht viel besser wie Westerland. Augenrollen und schnippisch vorm Gast sein, geht gar nicht! Wenn sie das im „Hinterzimmer“ gemacht hätte, wäre es ja noch okay gewesen. Aber so, dass wir es direkt mitbekommen haben – nee das war absolut umprofessionell!

      Viele liebe Grüße
      Mo

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen