Mercedes-Benz Fashion Week – Bye Bye

Just-take-a-look-berlin - Mercedes-benz Fashion Week - Bye Bye

Mercedes-Benz Fashion Week – Bye Bye

Just-take-a-look-berlin - Mercedes-Benz Fashion Week - Bye Bye


Die Week ist vorbei und hinterlässt nicht nur tolle Events, Eindrücke und Erlebnisse. Es gab auch so einiges zu kritisieren, sich über manches zu wundern und zu ärgern.

 

Schön war – und ein dickes Plus gibt es für:

  • die Ausrichtung der Show von Maisonnoée im Jandorf, von Mykke Hofmann im Magazin der Heeresbäckerei und der Show von Vanessa Schindler im Kronprinzenpalais
  • die HashMag Blogger Lounge, deren Mädels am Counter, die Organisation und die dortige Wertschätzung als „nichtberühmter“ Blogger
  • die Informationsveranstaltungen und die Freundlichkeit der Partner beim Fashion Blogger Café
  • den Brunch von Reichert Communications in der interessanten Location von Cyberobics und das wunderbare Partnerangebot bei der Beauty- und Fashion Lounge
  • die Herzlichkeit in der Projekt Galerie und von Marcel Ostertag bei Showroom.de

DANKE!


 


Ganz besonders gefreut habe ich mich über das Treffen mit meinen Bloggerfreundinnen Katrin von >Das Leben ist schön< und Chris von >stylepeacock<  zu einem wunderbaren Nachmittag am Ende der Fashion Week, aber auch über das super nette Gespräch auf dem Heimweg während der Autofahrt mit >Masha Sedgwick< nach der Show von holyGhost/Mykke Hofmann und meine Freundinnen, die mich während der Mode Woche begleitet und meine Outfits geshootet haben. Danke euch fünf tollen Frauen, so machte die Fashion Week erst richtig Spaß!


Just-take-a-look-berlin - Mercedes-Benz Fashion Week - Bye Bye


Unschön bis zum mega Ärgerlichem und damit ein dickes Minus für:

  • Blogger und Gäste die sich nicht benehmen und beherrschen können, wenn es um Goodiebags, Ausstellungsware oder Samples geht
  • Mitarbeiter von Partnern einiger Agenturen und deren Mitarbeiter selbst, die meinten sie sind die Herrscher am Stand oder Counter. Ihr Verhalten ging gar nicht! Blasiert, abschätzend und arrogant. („unter 10000 Followern geht gar nichts“, „wir brauchen nur angesagte und interessante Influencer und Blogger“, „Goddiebags gibt es nicht für Begleitpersonen“)

Ich verstehe die Denkweise dahinter oft nicht so ganz. Denn so billige Werbung bekommen diese Marken sonst nicht, wenn nicht wir als Blogger – egal wie groß oder klein der Blog ist, ihre Produkte in Posts zeigen würden. Wahrscheinlich halten sie uns für total naiv oder bescheuert, lächeln insgeheim vielleicht über enttäuschte Gesichter, aber hey Mädels ehrlich, man darf sich auch nicht unter Wert verkaufen!

Ein richtig aufwendiger Post für ein Teil z.B. von Puma – und als Gage dafür die Sneakers, Hemdchen oder sonstiges als Geschenk? Ist das nicht ein bisschen mager? Mehr sind Blogger nicht wert? Und die „angesagten und interessanten“ Blogger/ Influencer – die geben sich für solche kleinen Giveaways doch mit Sicherheit gar nicht erst her, da muss sicherlich schon eine richtige Gage mitfließen.

Mich ärgerte vor allem die arrogante Art und Weise, mit der einige Gäste behandelt wurden. Wenn eine Agentur schon solche Events ausrichtet, sollte sie vielleicht im Vorfeld mit den Damen und Herren, die für die Betreuung der eingeladenen Gäste zuständig sein werden – ein „Verhaltenstraining – Benehmen am Gast“ durchführen.


Just-take-a-look-berlin - Mercedes-Benz Fashion Week - Bye Bye

 

 

 

AB 6453

geplanter Abflug 21.30h


Aber die absolute Krönung war Air Berlin.

Meine Freundin musste den Donnerstagabend wieder nach Hause fliegen. Der Flug war rechtzeitig gebucht und wir waren auch rechtzeitig am Airport. Abflug 21.30h. Wer seiner Verpflichtung aber nicht nach kam war Air Berlin! Während ich schon wieder am Rechner saß um die Artikel über die Week zusammenzustellen und Bilder zu bearbeiten, kam die Nachricht: „Mein Flug wurde auf 22.40h verschoben!“ 10 Minuten später die nächste Info: „Abflug erst um 23.45h – wegen schlechtem Wetter.“ (Es war aber nirgends schlechtes Wetter, weder hier in Berlin noch in Köln, wo sie landen wollte). Um 23.15h hieß es der Flug ist gecancelt!

Danach wurde es dann wohl richtig „spannend“! Keine richtig organisierte Abfertigung der Passagiere, für weitere Informationen und Umbuchung langes Anstehen und die Aussage am Counter das es bei dieser Airline öfter vorkäme. Angebot schließlich um 1.30h: Transfer in ein Hotel nach Potsdam – um dann wieder für den ersten Flieger um 5.00h am Airport zu sein! Mittlerweile waren Mitarbeiter der Airline nirgends mehr zu sehen, eine Hilfskraft gab die Koffer wieder heraus und die Passagiere quetschten sich in den Bus oder versuchten auf eigene Faust noch ein völlig überteuertes Hotelzimmer zu bekommen – das in Reichweite des Flughafens war, um wenigstens ein bisschen zur Ruhe zu kommen. Da der Flug um 6.00h schnell ausgebucht war, hatte sich meine Freundin für die Mittagvariante entschieden. Um 17.00h war sie dann endlich zuhause!!!

Ihr Fazit: Air Berlin – nie wieder!



Die Sommerausgabe der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin ist seit zwei Wochen Geschichte, aber es stellt sich die Frage, was wird zukünftig aus der Week, jetzt wo sie das letzte Mal unter dem Stern stattfand. Hinter vor gehaltener Hand hörte ich, dass Zalando die Berliner Mode Woche unter seine Fittiche nehmen will! Die Bread & Butter haben sie ja auch schon übernommen. Ich bin im letzten Jahr zur ersten Ausgabe der neuen B&B gewesen, hatte euch ja auch einen Artikel darüber geschrieben (hier) und es war wirklich schlecht, um nicht zu sagen – die Grotte! Wenig Angebot auf großer Fläche!

In diesem Jahr so ist zu hören, soll Vivienne Westwood zur B&B kommen und es gibt ein Video mit dem Titel: BOLD MINDS SPEAK. Außerdem wird auch schon kräftig in den sozialen Medien mit entsprechenden Posts geworben. Bleiben wir gespannt.

Aber jetzt noch die Mode Woche? Ob das gut geht? Es ist wohl erst einmal nur ein Gerücht!!! Aber vorstellbar wäre es, wenn kein anderes renommiertes, auch international bekanntes Unternehmen einsteigt. Nur ob sich die Week damit einen Gefallen tut?


Just-take-a-look-berlin - Mercedes-Benz Fashion Week - Bye Bye


 

Die Wichtigkeit der Fashion Week Berlin national und auch international hat ja schon an Ansehen verloren. Ich glaube nicht, dass es durch Zalando besser wird, im Gegenteil. Schon jetzt heißt es, dass die Berliner Fashion Week international eher bedeutungslos ist und wenn man sich das „Aufgebot“ an interessanten Gästen so anschaut – passt es. Von der A-Promienenz gab es im Gegensatz zu früheren Fashion Weeks wenige, die in dieser Saison den Weg nach Berlin gefunden haben, dafür waren C-Z und Möchtegern-Stars und Sternchen reichlich vertreten.

In früheren Jahren zeigten auch noch mehr bekannte große Labels ihre Kollektionen in Berlin – davon sind auch nicht mehr viele übrig. Ich freue mich natürlich für die vielen noch kleinen Labels, dass sie jetzt mehr Aufmerksamkeit bekommen, gefördert werden und dadurch die Chance haben am Markt zu wachsen. Aber auch sie brauchen Zugkraft und positives Ansehen durch das Gesamtbild der Fashion Week, brauchen positives Feedback von Journalisten, Magazinen und Einkäufern. Wir als Blogger/Influenzer werden es alleine mit Sicherheit nicht ausmachen, denn selbst von den großen und ganz großen Influencern habe ich jedenfalls sehr wenige gesehen.


Wie waren eure Erfahrungen auf der Fashion Week, habt ihr ähnliches erlebt?

Instagram

4 Antworten to “Mercedes-Benz Fashion Week – Bye Bye

  • Ich war nun das erste Mal auf der Fashion Week in Berlin und mir hat es sehr gut gefallen!
    Die Shows und Messen waren super und auch die Blogger Lounge von Hashmag war klasse – dort konnte man viele neue Menschen kennenlernen!
    Was das Thema Follower angeht … einfach nur traurig solche Aussagen! Die kleinen Blog geben sich genauso viel Mühe wie große blogs und wer das nicht erkennt, hat es auch gar nicht verdient mit Bloggern zusammenzuarbeiten!
    Liebe Grüße Sarah <3

    • Liebe Sarah,
      es freut mich natürlich, dass Dir Deine erste Fashion Week so gut gefallen hat. Es ist ja auch schön, macht viel Spaß und ist super interessant und aufregend. Ich wollte ja auch nicht meckern, aber die nicht so schönen Erlebnisse müssen einfach auch mal angesprochen werden. Es ist nicht nur Glamour!
      Du hast vollkommen recht, die HashMag Blogger Lounge war wirklich klasse. Habe ich ja auch schon in meinem Post über die Blogger Events geschrieben.
      Liebe Grüße,
      Mo

  • Ein schöner Post meine Liebe mit deinen Gedanken, die du für die Woche zusammen gefasst hat.
    Toll, dass wir uns bei der Fashion- und Beautylounge einfach so über den Weg gelaufen sind. Das mag ich an Berlin immer so. Es ist so riesig und trotzdem sieht man sich, ohne zu wissen, wer wo umher schwirrt. Na gut, es war auch Fashion Week. Da läuft man sich hier und da schon mal über den Weg.
    Treffende Worte hast du für das Verhalten mancher Menschen gefunden – wir haben das ja schon intensiv ausgewertet.
    Und ich freue mich sehr auf unser nächstes Wiedersehen!
    Gerne auch wieder im Biergarten beim Regen 😉
    Und das mit de Flug geht überhaupt nicht … ich habe ähnliches mit Air Berlin in den letzten Wochen erlebt. Sie brauchen sich nicht wundern, wenn sie bei der schlechten Kommunikation auch noch die letzten Gäste vergruseln.
    Fühl dich gedrückt, Katrin

    • Liebe Katrin,
      ich freue mich über Dein Feedback und natürlich auch sehr auf unser nächstes Wiedersehen, gezielt und nicht durch Zufall, smile …
      Tja, die Airline ist wohl im Sinkflug! Man hört immer öfter von Leuten, denen es ähnlich ergangen ist. Keine gute Werbung!
      Liebste Grüße und hoffentlich bis ganz bald,
      Mo

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen