Milano Fashion Week – Digital – S/S 2021

Just-take-a-look Berlin - Milano Fashion Week S:S2021 3jpg

 

 

Milano Fashion Week – Digital

 

Make Fashion wonderful again!


Vor 2 Jahren war ich in Mailand zur Fashion Week und konnte sie in vollen Zügen genießen. Zu gerne wäre ich auch in diesem Jahr dort dabei gewesen – ja, sie fand tatsächlich statt!

Ich hatte es auch nicht geglaubt, dass gerade Mailand es in diesem Herbst durchziehen würde. Die erste Fashion Week mit Live-Schauen nach/während der Corona-Krise. Aber die Camera Nationale della Moda Italiana hat einiges auf die Beine gestellt, ingesamt waren es wohl knapp 22 Live-Schauen, dazu noch Präsentationen und eben Fashion Filme. Es war auf jeden Fall ein Stückchen Normalität in dieser Coronazeit für die Modebranche. 

Milano Fashion Week – Digital

Für mich war es auch in diesem Jahr der Live-Stream, der mich an der Week teilhaben ließDie Sicherheitsauflagen wegen des Infektionsschutzes werden groß gewesen sein, denn bei den Schauen die stattfanden, konnte ich es während der Live-Streams entsprechend beobachten. Alle Zuschauer saßen mit reichlich Abstand und mit Maske auf Bänken, einzelnen Stühlen oder zur Requisite gehörenden Sitzmöglichkeiten. Sehr korrekt!!!

Ich habe mir unter anderem die Live-Show von Fendi, Max Mara und auch von Versace angesehen. Dolce&Gabbana, Prada, Moschino sowie Emporio Armani zeigten ihre Frühjahr/Sommer 2021 jeweils als Fashionfilm.



Ob es nun der Einfluss der Pandemie ist, kann ich nicht sagen, aber viele Designer scheinen auf Nummer sicher zu gehen, denn etwas spektakuläres Neues habe ich nicht entdecken können. Es gab Altbekanntes, Verständliches, wenig Abgedrehtes. Viel Lässigkeit, Leichtigkeit, entspannt aber doch sophisticated.

Wie es scheint, hat sich der weltweite Zeitgeist auf die neue Mode ausgewirkt. Home Office, Träume von wieder besseren und glücklicheren Zeiten, Sehnsucht nach einem hoffnungsvollen Frühling und Sommer.

Oversized-Outfits, Streetstyle-Casual-Chic und Business-Looks, aber auch etwas Fun-Faktor, Clean-Casual, ein bisschen Military und Flower.


 

Just-take-a-look Berlin - Milano Fashion Week 14

 

Was gab es neues, wie wird die Frühlings- / Sommer-Mode im nächsten Jahr?

 


Fendi

Bei Fendi gefällt mir eigentlich die gesamte Kollektion sehr gut. Es ist eine total schlichte Kollektion, ohne große Auffälligkeiten. Edle, fließende Stoffe, sehr viele Weiß-, Natur- und Cremetöne. Aber auch Camel, zartes Blau, etwas Rot und Schwarz. Auffällig ist, auch für die kommende Sommersaison wird es viele Anzüge geben, Kleider sowieso und auch Shorts. Dazu waren auch richtig schöne Mäntel und Jacken zu sehen gewesen. Wie ich finde eine sehr ansprechende Mode.

Models

Aber etwas war in dem Live-Stream noch zu sehen, Fendi hat kaum super schlanke Models laufen lassen. Es gab die „ganz normale“ Frauenfigur, auch ältere und vor allem Curvy-Models waren auf dem Runway zu sehen. Eine Präsentation, die sicherlich komplett dem Zeitgeist getroffen hat!

Natürlich durften auch die neuen Taschenkreationen nicht fehlen. Auch hier gab es einige Faves – zumindest für mich!


Just-take-a-look Berlin - Milano Fashion Week - Fendi - S/S 2021 2

Just-take-a-look Berlin - Milano Fashion Week 13


Just-take-a-look Berlin - Milano Fashion Week 15

 

 

  • Just-take-a-look Berlin Max Mara
  • Just-take-a-look Berlin - Max Mara 3
  • Just-take-a-look Berlin - Max Mara 4


Max Mara

Auch Max Mara präsentierte eine Live-Show. Sie wurde in einem schönen großen Palazzo mit Säulengängen in einem Innenhof-Ambiente gezeigt. Ebenso wie Fendi zeigte Max Mara eine cleane, ansprechende Kollektion für die Saison 2021. Schöne gedeckte Farben, genauso wie ich es liebe. Ich war stellenweise schon in einige Stücke Schockverliebt!

Details?

Auch hier viel Beige, Cream, Schwarz und Weiß. Es gab sehr viele weite Hosen, Off-Shoulder-Kleider, Oversized-Looks und Trenchcoats. Bei Blusen und Jacken, aber auch bei den Mänteln sah man lange offene Ärmel. Super lässig und doch sophisticated. Einige sportliche Outfits mit Parka und Hoodies wurden auch gezeigt. Wunderschön – eine mega Kollektion!



Versace

Donatella Versace  brachte den Fun-Faktor mit einem kompletten Urlaubsfeeling auf den Runway. Kräftige Farben, bunt und laut. Viel Pailletten und Seestern-Prints. Ein paar Unifarbene Teilchen waren auch dabei.. Insgesamt mir aber zu „urlaubslastig“ vom Style her. Die meisten Kleider waren so geschnitten, dass die BH-Körbchen im Ansatz zu sehen sind. Was bei tiefen Dekolletés (im Urlaub oder Privat) gar nicht so schlecht ist. Die präsentierten Taschen bei Versace trumpfen mit dicken Ketten als „Riemen“ zum Umhängen.


 

Just-take-a-look Berlin - Milano Fashion Week 20


Just-take-a-look Berlin - Milano Fashion Week 19

Just-take-a-look Berlin - Milano Fashion Week 25

 

 

 


Emporio Armani

Das Label zeigte „Building Dialogues“ – einen Fashion-Film mit der neusten Kollektion. Er war sehr gut gemacht, sehr minimalistisch und auch hier überwiegend helle, meist weiße Farben und dazu Schwarz-Weiß, Taupe, Beige, etwas Karo und Blüten für die kommende Frühjahr-Sommer-Saison. Emporio präsentierte die Fashion auch für Woman and Men und war typisch schlicht mit einigen interessanten Details gehalten. Ein Film und eine Präsentation, wofür sich das zuschauen gelohnt hatte.


 

Just-take-a-look Berlin - Milano Fashion Week

 


Just-take-a-look Berlin - Milano Fashion Week

Just-take-a-look Berlin - Milano Fashion Week

 

 


Prada

Auch Prada präsentierte einen Film. Ich war sehr gespannt auf die Kollektion von Prada, denn sie ist eine Kooperation mit Raf Simons. Doch gleich zu Beginn war ich schon extrem enttäuscht. Es gab sehr viel wirre Muster und gedruckte Textpassagen, wie sie es eine Zeitlang auf Tapeten gab – nur in diesem Fall auf der Fashion und auch riesige Prada-Logos. Das war man bisher von Prada nicht unbedingt gewohnt.

Kollektion

Außerdem war die gezeigte Kollektion stellenweise extrem sportiv mit sehr viel Hoodies und dazu Glockenröcke. Später im Film dann lange glockige Röcke in Kombination mit Pullovern, die „von Löchern“ zusammengehalten wurden. Bei den Schnitten einzelner Stücke gab es asiatische Anleihen. Ich habe immer gewartet, dass noch ein paar – für mich – schöne Outfits präsentiert wurden, aber die blieben aus.

Mein Eindruck: es war eine Kollektion, die unbedingt eine junge Generation ansprechen sollte. Die „klassische Prada-Kundin“ ist in der Frühjahr-Sommer-Saison scheinbar nicht vorgesehen.

Raf Simons – für mich enttäuschend

Mit Raf Simons hat sich das Label in meinen Augen aber keinen Gefallen getan. Man muss abwarten, wie sich die Modewelt dazu weiter äußert. Im Anschluss an die Filmpräsentation gab es noch eine Runde Q&A mit Miuccia Prada und Raf Simons, die ich aber nicht weiter verfolgt habe.

Insgesamt enttäuschend!



Just-take-a-look Berlin - Milano Fashion Week

Just-take-a-look Berlin - Milano Fashion Week

Just-take-a-look Berlin - Milano Fashion Week

 


Moschino

Die originellste Fashionpräsentation der Milano Fashion Week – Digital  war absolut die von Moschino. Jeremy Scott ließ nämlich Puppen über den „Runway“ laufen! Es war wirklich so süß gemacht, ein Marionettentheater als Film. Eine kleine „private Location“, einige ausgewählte Ladies bei der Modevorführung – wie damals in den Anfängen der großen Designermodenschauen. Sogar Anna Wintour war im Publikum.

Milano Fashion Week – Digital – Make Fashion wonderful again

Moschino’s gezeigte Kollektion war sehr weiblich, viele ausladende Roben mit Schleifen, Volants und auch auf Figur geschnittene Kleider. Eine exclusive Fashion für den besonderen Anlass. Die Farben: Blautöne, Gold, Rosé und Schwarz. Es gab Lurex und Pailetten, Puffärmel und immer wieder Tüll. Mich erinnerte die gesamte Kollektion ein wenig an die 60er Jahre durch Petticoats und durch die Corsagenkleider. Jedes der Marionettenmodels war natürlich mit den passenden Taschen  ausgestattet – und das alles in Miniformat.

Ich habe euch den Film aus YouTube rausgesucht, schaut ihn euch unbedingt an, smile …

 


Dolce & Gabbana

Live Show „Sicilian Art-Week“ bei Dolce & Gabbana

Das Designer-Duo zeigte für die kommende Saison fast ausschließlich eine Patchwork-Kollektion. Sorry, ich muss gestehen, im aller ersten Moment dachte ich, den Designern ist während der Corona-Krise kein Stoff mehr geliefert worden, sodass sie alle Reste aufgebraucht haben.

Leider war diese Runway-Show sogar nichts für mich, es war mir schon fast zu bunt, obwohl sie als solches schön anzuschauen war. Es gab unter anderem viele Glanzpunkte in den Patchworks und ein bisschen Schwarz-Weiß und Uni in Pink war auch noch mit dabei.

Altbekannt

Irgendwie kam mir diese Kollektionsrichtung sehr bekannt vor. Ich besitze ja auch noch eine Lederhose von Dolce & Gabbana – eben auch im Patchwork-Look. Sie müsste jetzt in etwa ca. 20 oder sogar schon 25  Jahre alt sein! Also – Patchwork ist nun auch bei Dolce & Gabbana nichts Neues und nach meinem Geschmack viel zu bunt!

Was gab es noch? Während der Show saß das Publikum zwar recht locker auf Bänken, aber die Location kam mir insgesamt doch ziemlich voll vor, als im Gegensatz z.B. zu der Show von Fendi.



Just-take-a-look Berlin - Milano Fashion Week 14

 

Alle Fotos sind von mir zur besseren Darstellung vom Bildschirm während der Videos abfotografiert.

 

 

Instagram

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen