Neue Location und auslaufender Vertrag – Berliner Fashion Week

Just-take-a-look.berlin - Berliner Fashion Week

Neue Location und auslaufender Vertrag,

was wird aus der Berliner Fashion Week ?

Erstmals präsentierte sich die Mercedes-Benz Fashion Week im alten Kaufhaus Jandorf in Mitte. Eine Location, die wie ich finde nicht besser hätte gewählt werden können. Jetzt ist die Berliner Fashion Week endlich angekommen, neue Location – altes Berlin –  das Kaufhaus Jandorf entspricht Berlin und es ist ein Modetraditionsgebäude. Ursprünglich als Warenhaus geplant und gebaut, (übrigens der Vorgänger des KaDeWe) diente es auch zu DDR-Zeiten der Mode, hier wurde produziert und Modeveranstaltungen durchgeführt. Ich hatte euch schon in zwei anderen Artikeln kurz davon berichtet.

Hier und hier.

Jetzt also war es der neue Standort der Fashion Week. Und es gab noch eine Neuerung. Es gab auch Fashion zu kaufen! Im „The Shop“ präsentierten diverse Designer ihre Kollektionen, u.a. Dorothee Schumacher, Malaika Raiss, Michael Sontag und einige andere. So konnten auch Fashioninteressierte, die keine Einladungen zu den Schauen hatten, sich einen Eindruck von den unterschiedlichen Kollektionen machen. Mir persönlich gefiel dieses neue Konzept sehr gut, obwohl es zwischendurch etwas wuselig war.

Just-take-a-look.berlin - Berliner Fashion WeekJust-take-a-look.berlin - Berliner Fashion Week

Just-take-a-look.berlin - Berliner Fashion WeekJust-take-a-look.berlin - Berliner Fashion WeekAber zurück zum Gebäude und der Durchführung. Am Abend vorher bin ich noch am Jandorf vorbei gefahren und habe geschaut, ob es einen besonderen Eingang geben wird, so mit Absperrungen, Teppich und Baldachin – also glamourös aufgehübscht. Aber nichts deutete darauf hin, dass hier ein großes Spektakel stattfinden sollte, außer einem weißen Schild über dem Eingang und Leuchtletters mit Stern an der Hausfront. Understatement Berlin? Arm aber sexy?

Just-take-a-look.berlin - Berliner Fashion Week

Ich war schon vorher mal in den Räumlichkeiten gewesen und habe mich deshalb auch gefragt, wie die Organisatoren solch´eine große Veranstaltung in den Räumen ausrichten werden. Chapeau! Wirklich klasse gelöst und durchdacht. Mir gefiel es ausgesprochen gut, der Eingangsbereich innen mit Counter und Shop – gut platziert, in der 1.Etage die Lounges für Alle und auch die VIP´s, kaum von einander getrennt, nicht viel Pomp, sondern abbröckelnder Putz, rauher Boden und jede Menge Strahler statt Kronleuchter und edles Interior. In der 2.Etage dann der eigentliche Runway. Die Aufteilung der Sitzbänke in maximal 4 Reihen und ein „Laufsteg“, der an allen Besuchern vorbei ging. Top!

Just-take-a-look.berlin - Berliner Fashion Week

Irgendwie erinnerte mich die Sitzordnung an die Chanel-Show von Karl Lagerfeld im Grand Palais, wo das gesamte Publikum die Fashion auch hautnah aus der Front Row sehen konnte. So dicht am Runway war es für die meisten im Zelt oder Eisstadion bisher nicht gewesen und trotzdem gab es natürlich wieder Stimmen, die auch an diesem Konzept etwas zu meckern hatten. Den einen war es nicht glamourös genug, zu wenig Luxus, zu schäbig, den anderen waren Säulen im Sichtfeld und einiges mehr. Ich persönlich habe bis auf die Wärme (Heizung und Scheinwerfer) überhaupt nichts zu mäkeln gehabt. Mir gefiel die Location, gerade der Charme des Alten, das nicht fertige, die Lösung des Runways und auch meine Plätze. (Front Row und Second Row) Eigentlich schon fast perfekt, denn es ist Berlin und nicht London, Paris oder Mailand. Und ich finde, Berlin sollte sich nicht immer vergleichen wollen, sondern sollte mehr noch sein eignenes Potential nutzen. Mit dieser Location ist auf jeden Fall ein guter Standort gewählt worden und schließlich geht es ja um die Mode, das wird glaube ich, von vielen Besuchern, Redakteuren, Bloggern und Journalisten immer wieder vergessen. Ich habe dieses ständige Gemäkel echt satt!

Just-take-a-look.berlin - Berliner Fashion Week

Die präsentierenden Designer jedenfalls haben alles richtig gemacht. Sie zeigten ihre Fashion ob nun im Jandorf, Stage, im Vogue Salon, Berliner Mode Salon oder bei der Salonshow im E-Werk, Mode die sich wirklich auch international nicht verstecken braucht. Kreative, ausgefallene, mutige, tragbare, faire oder glamouröse Pieces, es war alles vertreten und das war auch gut so!

Man konnte sich damit identifizieren, konnte sich vorstellen, das eine oder andere Stück selbst auch im Alltag zu tragen.

Berlin und alle Designer, weiter so!

Just-take-a-look.berlin - Berliner Fashion Week

Just-take-a-look.berlin - Berliner Fashion WeekApropos selber tragen, vielleicht lag es auch mit an den Temperaturen, aber es gab diesmal weniger High-Heels ohne Strümpfe auf den Straßen zu sehen, stattdessen mehr Boots und Sneakers, das Publikum war weniger mit „Showfashion“ bekleidet, sondern eher mit interessanten Klamotten, die teils toll kombiniert waren, spannende Streetstyles die ich eins zu eins hätte übernehmen können, nichts aufgetakeltes oder abgehobenes, sondern eine entspannte Streetfashion mit einigen Highlights.

Aber wird es weiter gehen?

Immer wieder habe ich gehört und auch gelesen, dass sich Mercedes-Benz als Hauptsponsor zurückziehen will, das die Sommer-Week die letzte mit Stern sein wird. Ist das richtig?

Fakt ist wohl, dass der jetzige Vertrag im Sommer ausläuft, aber es sollen schon Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit laufen. Tja, da muss man abwarten und hoffen, dass auch die Berliner Fashion Week weiter unter dem Stern gezeigt wird, damit sie auch im internationalen Gespräch zumindest dazu gehören wird.

 

Instagram

2 Antworten to “Neue Location und auslaufender Vertrag – Berliner Fashion Week

  • Hallo liebe Mo,
    wie du sagst, passt das Kaufhaus mit seinem Shabby-Chic sehr gut zu Berlin. Auch was die Streetstyles angeht, stimme ich dir absolut zu.
    Von Gerüchten wegen des Sponsors Mercedes-Benz habe ich auch gehört – bleibt zu hoffen, dass ein neuer Vertrag zustande kommt …
    Liebe Grüße
    Susi

    • Liebe Susi,
      ich danke Dir für Dein Feedback.
      Ja, wollen wir hoffen, dass es mit einem neuen Vertrag ab Sommer weiter geht und wir weiter die Möglichkeit haben uns über spannende neue Fashiontrends zu informieren.
      Liebe Grüße aus Berlin,
      Mo

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen