What´s New? #02-2017

Just-take-a-look.berlin - Rückblick What´s New #02-2017

 

What´s New? #02-2017

Februar – Rückblick

Resümee:

Mein Rückblick auf den Februar tut einfach nur weh, denn der letzte Monat war eigentlich nur schrecklich. Mir ging es nicht besonders, ihr habt es sicher gemerkt. Meine Gefühlswelt war total aus den Fugen geraten. In der vergangenen Woche musste ich ja meine geliebte Katze Giulia gehen lassen, seitdem geht es mir selbst gesundheitlich auch überhaupt nicht gut. Es tut mir leid, dass ich euch auch davon berichtet habe, aber ich hatte für mich das Gefühl, dass es mir durch „darüber reden“ etwas besser geht, ich aus diesem grauen Loch etwas besser heraus komme.

Dabei hatte ich mir soviel vorgenommen gehabt für den Februar. Außerdem wollte ich meinen Geburtstag mit einigen Freunden feiern. Alles abgesagt. Ich fühle mich zurzeit nicht in der Lage überhaupt irgendwas  zutun, bin kreislauftechnisch komplett abgeklappt. Deshalb wird es wohl auch diesen Monat nicht nur auf meinem Blog noch etwas ruhiger werden. Ich muss erst einmal wieder zu mir selbst und zu meiner alten Kraft finden.

New in:

Ein paar neue Klamotten für den Frühling sind schon in mein Kleiderzimmer eingezogen. Ich hatte euch ja schon davon erzählt. Es sind richig tolle Teilchen, über die ich mich wahnsinnig freue und bin echt happy, dass ich sie mir gekauft habe.

Planned:

Großartig geplant habe ich für diesen Monat noch nichts. Ich werde alles auf mich zukommen lassen und dann entscheiden. Ist bestimmt auch besser so. Step by Step ist sicherlich die richtige Variante, doch meine Ungeduld auch mir selbst gegenüber macht mir immer wieder einen Strich durch meine Planung.

Just-take-a-look.berlin - Rückblick What´s New #02-2017

Thoughts:

Wie schnell ein Leben zu Ende sein kann ist doch erschreckend! Innerhalb kürzester Zeit baut der Körper ab, die Organe stellen ihre Tätigkeiten mehr und mehr ein, der Kranke verändert sich und der Lebenswille wird weniger. Oftmals können oder dürfen die Ärzte nicht mehr helfen.

Patientenverfügungen sollten eingehalten werden, von den Ärzten und auch von den Angehörigen. Keine lebensverlängernden Maßnahmen mehr. Abwarten – auf das was kommt. Es ist so grausam wie erschütternd das dahin sichende Leben mit ansehen zu müssen und nicht helfen zu können oder zu dürfen.

In solchen Momenten denke ich auch mehr und mehr über meine eigenen Vorstellungen zum Leben und zum Tod nach, was will ich eigentlich – wenn es soweit ist. Apparatemedizin oder den Lauf des Lebens? Noch habe ich keine endgültige Entscheidung für mich getroffen, aber ich denke dass jeder sich damit auseinandersetzen und es nicht auf die „lange Bank“ schieben sollte. Der Tag X kommt manchmal schneller als uns lieb ist und dann…

… muss man die Verantwortung in andere Hände abgeben, weil der eigene Body oder die geistigen Kräfte nicht mehr mitspielen. Es wird keine leichte Entscheidung werden, aber sie sollte gut überlegt und bei klarem Verstand getroffen werden. Es ist wirklich besser – für Alle!

Ihr fragt euch bestimmt jetzt, was um alles in der Welt hat so ein Thema auf einem Fashionblog zu suchen? Ich kann euch nur sagen, gerade wenn das eigentliche Thema so lebensfoh, auf Lebenslust und Begeisterung ausgerichtet ist, sollte man die Schattenseiten nicht völlig verdrängen. Sie werden kommen, ob das jetzt gerade passt oder nicht. Wir werden nicht darum gefragt!

 

 

 

Instagram

4 Antworten to “What´s New? #02-2017

  • Hallo liebe Mo,
    es tut mir sehr leid, dass der letzte Monat so hart für dich war. Mit deinen Gedanken zu Leben und Tod hast du recht – wir sollten das Thema nicht verdrängen.
    Ich wünsche dir, dass du im März wieder auf die Beine kommst!
    Liebe Grüße
    Susi

    • Liebe Susi,
      ich danke Dir sehr für Dein Feedback und Deine Wünsche.
      Herzliche Grüße aus Berlin,
      Mo

  • Liebe Mo
    Toll das wir an deinen realen Leben teilhaben dürfen.
    Ich bin fest davon überzeugt das es wieder Bergauf geht und die Sonne bald wieder in deinen Herzen scheinen wird.

    • Hallo Peter,
      ich danke Dir sehr für Deinen lieben Kommentar und ich hoffe so sehr, dass Du recht behältst.
      Liebe Grüße,
      Mo

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen