What’s New? #03-2018 Die täglichen Informationen

Just-take-a-look Berlin - What´s New? #03-2018 - Informationen - 2

 


What’s New? #03-2018

 

Ein neuer Monat und die täglichen Informationen


 


Resümee:

Es ist immer wieder traurig und beklemmend, wie und was alles in einem Monat passiert. Ich meine damit jetzt nicht mein persönliches Leben und meine Erlebnisse. Ich meine die ständigen negativen Nachrichten. Die täglichen Informationen überschütten einen geradezu. Kein Tag vergeht ohne Meldungen über einen Anschlag, über Terror, Skandale und Gewaltverbrechen. Der Giftanschlag an Sergej Skripal und seiner Tochter, über den so heiß diskutiert wird und zur Folge hat, dass russische Diplomaten aus EU-Ländern und der NATO ausgewiesen werden, obwohl es überhaupt nicht erwiesen ist, dass die russische Regierung etwas damit zu tun hat. Jetzt zieht Russland nach und weist auch Diplomaten aus. Schaukelt sich dieser Konflikt noch weiter hoch?

Wie lange wird es dauern, bis keine Gespräche mehr möglich sind? Soll uns Russland wieder als der Staatsfeind Nr.1 präsentiert werden? Warum muss immer wieder Unmut erzeugt werden? Ich dachte immer, dass der Frieden das höchste Gut ist und alle ihn dringend brauchen und wollen. Im Moment scheint aber die halbe Welt wieder auf Krawall aus zu sein.

Geht es uns zu gut?

Im Nahen Osten ist auch keine Ruhe in Sicht, es gibt immer wieder Anschläge und Grenzüberschreitungen. Der Skandal um die Daten von Facebook, die Türkei und Frankreich, Handelskrieg wegen der Höhe der Einfuhrzölle und so weiter und so weiter. Es nimmt einfach kein Ende. Ich habe doch schon manchmal Angst. Wie lange wird es noch dauern, bis gar nichts mehr geht?

Bei solchen Nachrichten wirkt es fast albern auf einem Blog über Mode, Lifestyle und persönlichen Erlebnissen zu schreiben. Ein bisschen „heile Welt“ zeigen? Ja, vielleicht auch. Aber ich habe ganz naiv gesagt, keinen Bock mehr auf die ganzen Hiobsbotschaften.


Ich möchte in Frieden leben, mein Leben leben wie es mir gefällt und nicht von anderen gesagt bekommen, was und wie ich zu denken und zu leben habe.


 


Bei mir persönlich war der März durchwachsen, aber vor allem Positiv! Sehr viel Routine, aber auch einige Highlights. Nur das Wetter hat mich mega genervt! Trotz, oder gerade wegen des miesen Wetters war ich Shoppen! An Tagen die den Frühling versprachen war ich in der Stadt unterwegs, und ansonsten habe ich auch online geschaut und dabei meine Geburtstagstasche entdeckt und auch bekommen. Den ersten Streifzug in diesem Jahr konnte ich mit meiner Freundin zusammen machen. Wir waren in Charlottenburg unterwegs und natürlich konnten wir auch bei einigen Traumteilchen nicht widerstehen. Für sie war es ein Kleid und für mich Gucci Babes (Pumps). Yes!!!

Als ich den Artikel darüber geschrieben hatte, habe ich festgestellt, dass es mittlerweile schon der 39. Streifzug war, mit dem ich euch ein bisschen was über Berlin zeigen konnte (hier). Ich habe es mir ja auch fest vorgenommen mal wieder öfter in der Stadt unterwegs zu sein, denn es verändert sich doch so viel – so rasant schnell.

Die Ausstellung über Deutsche Pop Musik im Museum für Kommunikation war auch ein kleines Highlight und gleichzeitig eine Zeitreise, die ich euch auch echt empfehlen kann. Durch Musik abschalten, sich zurückversetzen lassen in vergangene Jahrzehnte und den Alltag für einige Augenblicke vergessen. Super schön!

Außerdem habe ich ein neues Berliner Label kennengelernt, Lissi Tailor. In den kommenden Tagen werde ich euch Lissi Tailor genauer vorstellen. Bleibt gespannt!

Alles überschaubar und im Rahmen, ein ganz normales Bloggerleben, smile …


 

Just-take-a-look Berlin - What´s New? #03-2018 - Informationen - 2


New in:

Auch aus meinem Kleiderzimmer gibt es neue Informationen. Neu eingezogen sind:

Eine MCM Tasche, zwei Blazer von Giorgio Armani, Gucci Pumps, zwei Kleider, ein Anzug und eine Strickhose von Zara. Wie ihr auf Instagram und auch schon in einigen Blogartikeln in den letzten Tagen mitbekommen habt, hatte ich im März einen Kaufrausch, smile … Ich wollte endlich Frühling – zu mindest in meinem Kleiderzimmer. Anziehen konnte ich die neuen Sachen bisher eher selten – einfach zu kalt. Aber vielleicht klappt es ja in diesem Monat besser, smile …


 

 

 

Just-take-a-look Berlin - What´s New? #03-2018 - Informationen


Planned:

Zu allererst AUSSCHLAFEN! Ich habe nämlich Urlaub. Yes, 10 Tage nix für den Job machen.

Aber für diesen Monat ist eine ganze Menge für den Blog geplant. Denn gibt es wie immer im Frühjahr die German Press Days, also mein Stadtmarathon von einer Agentur zur nächsten, dann stehen unheimlich viele kleinere interessante Fashionevents an (ihr könnt ja mal in meinem Fashion Event Kalender  – hier – nachschauen, ob auch etwas für euch dabei ist) und geplant ist außer Shootings und Streifzüge auch ein bisschen die Wohnung Frühlings- und Sommerfit zu machen. Zwei Balkone sollen noch ein Katzennetz bekommen, damit Coco und Giorgio ständig alle Außenplätze nutzen können und außerdem will ich mir noch für meinen großen Balkon eine Markise kaufen, damit ich mein zusätzliches Sommerzimmer regelmäßig genießen kann.



What else?:

Die DSGVO lässt uns ja ganz schön rotieren! Mein Artikel (hier) ist von euch sehr häufig gelesen worden, vielen Dank dafür. Hoffentlich konnte ich euch mit meinen Informationen ein bisschen Mut machen, dass es zu schaffen ist – wenn auch mit einigem Zeitaufwand. Ich bin auch noch nicht fertig, aber im Moment muss der Datenschutz eine kleine Pause einlegen, denn jetzt ist erst einmal das zweite „Lieblingsthema“ dran, die Steuererkärung. Also langweilig wird’s nicht, es gibt immer was zu tun. Hier habe ich allerdings große Hoffnung auf sehr positive Ergebnisse, smile …



Thoughts:

Es ist doch wirklich erstaunlich, wie „konservative“ Medien wie Zeitungen sich über Influencer auslassen. Erst war es Caro Daur, jetzt ist es Chiara Ferragni. Influencerbashing zur Auflagensteigerung, oder was soll das?

Ehrlich Leute, man kann es auch übertreiben. Wenn Chiara nun mal ihren Leoncino posten will, kann sie es doch! Es ist ihre Sache und die Likes unter den Bildern geben ihr recht. Viele Follower wollen nun mal „miterleben“, was die kleine Familie so treibt. Mich interessiert es eher weniger. Außerdem fand ich die Ausdrucksweise gerade im Artikel der FAZ  einfach nur unterirdisch. Er trieft nur vor Influencerhass. Ist es vielleicht Neid? Was soll der Zynismus? Selbst wenn man es als „Glosse“ bezeichnen würde, muss so etwas einfach nicht sein. Es ist niveaulos! Oder muss wirklich die Auflage oder die Klickrate erhöht werden?

Man kann ja nun wirklich geteilter Meinung sein, ob es okay ist, dass ein Baby schon zur öffentlichen Person gemacht wird, aber die Entscheidung darüber liegt immer noch bei der Mutter, bzw. den Eltern. Nur deswegen muss eine renommierte Zeitung noch lange nicht in einer derartig abschätzenden und niveaulosen Weise über eine erfolgreiche junge Frau sprechen, die es schließlich geschafft hat sich durch ihren Blog >The Blonde Salad< und ihre Präsenz auf Insta eine Firma aufzubauen, die Erfolg damit hat und jede menge Mitarbeiter beschäftigt. Das ist nicht nur ungezogen und frech, sondern einfach nur widerlich!

Welch´ein Armutszeugnis für den Journalismus!


Trotzdem wünsche ich euch Frohe Ostern, viel „heile Welt“ und vor allem: Lebt wie ihr es möchtet und genießt eure kostbare Zeit!

Instagram

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen