Who made my clothes?

Fashion Revolution Day am 24.April 2015

Who made my clothes?

Am 24.04.2013 gab es wohl die größte Katastrophe in der Textilindustrie. An diesem Tag vor zwei Jahren starben in Bangladesh 1127 Menschen, 2438 wurden schwerverletzt, als die Textilfabrik Rana Plaza einstürzte.
Zum Gedenken an die Opfer dieser Tragödie ist der Fashion Revolution Day ins Leben gerufen worden.
Auf der ganzen Welt demonstrierten Fashionlabels, Läden und Aktivisten für faire Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie und stellten an diesem Tag der Aktion die Frage: „Who made your clothes“?
So auch im  Supermarche´ in Kreuzberg am 24.04.2015

Im Schaufenster des Supermarche´nähte das Kreuzberger Label „Frija Omina“ live seine Bio-Unterwäsche, Kunden konnten sich bei der Foto-Aktion „Inside-Out“ mit umgekehrt getragener Kleidung fotografieren lassen, um auf die Herkunft der Klamotten (Etikett) aufmerksam zu machen und eine Spendenaktion gab es auch noch. 33% des Tagesumsatzes wurde zur Unterstützung einer Klage von Textilarbeiterinnen gegen Kik gespendet.

Fashion Revolution Day

 

[tribulant_slideshow post_id=“551″]

Instagram

Eine Antwort to “Who made my clothes?

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen