Kostbare Zeit

Just-take-a-look.berlin - Kostbare Zeit

 

Kostbare Zeit

Seit 6 Wochen experimentiere ich jetzt schon mit meinem Blog und der Zeit für den Blog herum. Die sechs Posts pro Woche, wie ich es in den letzten 1,5 Jahren gemacht habe waren auf Dauer zu viel.

Mir fehlte einfach auch die Zeit für andere Dinge und vor allem für mich selbst. Jetzt habe ich schon einen leichten Überblick aus den Statistiken bekommen und sie analysieren können, aber eben auch die Arbeit rund um Just-take-a-look ins Verhältnis zu den Posts gebracht. Wie sieht es jetzt aus, wie viel kostbare Zeit ist übrig?

Der Druck bei 4 Posts in der Woche ist natürlich nicht mehr so wahnsinnig groß und die Tage von Di-Fr erschienen mir bisher optimal dafür. An dieser Stelle werde ich aber doch noch korrigieren müssen, denn offensichtlich möchtet ihr als User doch lieber zum Wochenende noch etwas von mir lesen. Dem entsprechend werde ich meine Veröffentlichungen nochmals umstellen, sodass auch am Samstag noch ein Bericht online geht.

Sorry, dass es etwas wuselig ist, aber ich möchte und muss natürlich erst herausfinden, welche Tage für euch wichtig sind, bzw an welchen Tagen ihr Zeit habt auf meinen Blog zu schauen.

Auch am Layout bin ich wieder etwas am tüfteln und ausprobieren. Ich hoffe es ist okay für euch. Ich hatte das Gefühl, dass die minimalistische Anordnung der Texte und Fotos auf Dauer vielleicht etwas langweilig erscheint und will mal testen wie ansprechend es asymmetrisch wirkt.

Just-take-a-look.berlin - Kostbare ZeitWas sagt ihr zum neuen Layout? Gefällt es oder wirkt es übertrieben? Wenn ich mir Magazine und auch andere Blogs anschaue, ist auch dort eher ein asymetrisches Layout zu finden, es gibt Freiräume und unterschiedliche Größen der Bilder, aber auch variierende Textlängen.

Just-take-a-look.berlin - Kostbare Zeit

 

 

Erst hatte ich doch Schwierigkeiten mich daran zu gewöhnen, aber wie es dann so oft ist, je häufiger man es sieht, desto besser gefällt es. Aber auch die SEO-Optimierung spielt eine Rolle, die darf man schließlich nicht vergesssen.

Naja, jedenfalls werde ich wohl noch etwas Zeit brauchen, bis ich selbst mit meinen Seiten zufrieden bin. (aber wann ist man es schon, wenn es doch immer wieder irgendwas zu verbessern gibt, smile…) Ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel, dass ihr ab und zu eine andere Variante zu sehen bekommt.

Just-take-a-look.berlin - Kostbare Zeit

Der Zeitfaktor…

– wie hat sich die „gewonnene“ kostbare Zeit bei mir bisher ausgewirkt? Ich kann euch sagen, ich bin um einiges entspannter geworden, kann mehr für mich machen, habe mehr Zeit für meinen Freund, meine Giulia, die Freunde und fange wieder an nicht nur für den Blog zu denken, smile…

Ich habe auch meine Blogzeiten für den Content etwas umstellen können. Okay, für manche Posts brauche ich doch länger bis die Bilder fertig sind oder mir der Text und auch das Layout so gut gefallen, dass es online gehen kann. Durch das neue Styling geht aber auch wieder einige Zeit verloren, weil ich mich erst selbst noch daran gewöhnen muss. Es fehlt hier und da noch an Routine, aber ich denke das geht bald schneller.

Im Großen und Ganzen bin ich aber mit meiner Entscheidung zufrieden und meine Befürchtung – es könne euch Leser vergraulen ist – ich bin ganz happy – nicht eingetroffen. Danke dafür ihr Lieben! Ich bin echt froh dass ihr weiter dabei seid.


Just-take-a-look.berlin - Kostbare Zeit

My Look:

  • Mantel: H&M
  • Blazer: Vita Datura
  • Schal: Zara
  • Pullover: H&M
  • Hose: Zara
  • Tasche: Chanel
  • Handschuhe: Vintage
  • Schuhe: Zara

 

 

Just-take-a-look.berlin - Kostbare Zeit

Insta und Pinterest

Als nächstes Projekt müsste ich mich noch mehr mit Insta „fashion_in_berlin“ und Pinterest „Just-take-a-look“ auseinandersetzen. Gut bei Instagram nervt es nach wie vor, dass Follower freundlicherweise dazu kommen und blitzschnell wieder verschwinden. Das Problem kennen von euch wohl auch einige. Es ist mega ätzend!

Bei Pinterest möchte ich mich auch noch mehr engagieren, denn auch hier stecken jede Menge Möglichkeiten den Blog noch zu pushen. Aber auch Pinterest kostet Unmengen an Zeit – und die will ich mir ja schließlich gerade  freischaufeln. Also, alles der Reihe nach und die neue kostbare Zeit nicht wieder vollstopfen!

Aber wenn ihr Lust und Zeit habt, schaut doch bei Insta „fashion_in_berlin“ und bei Pinter „Just-take-a-look“ mal vorbei und gebt ein Feedback. Ich würde mich wirklich  sehr freuen.

Just-take-a-look.berlin - Kostbare Zeit

Trotzdem…

bleibt bei mir immer noch die Frage, wie „ehrlich“ ist Insta überhaupt noch und ist es wirklich so wichtig wie viele Follower ich habe?

Ich glaube, die Firmen die bisher so viel Gewicht auf diese Plattform und die Reichweite gelegt haben, fangen langsam an umzudenken. Sie scheinen doch auch das größere Potential beim ausführlichen Content auf dem Blog zu sehen und vor allem – und das ist noch viel wichtiger, die Authentizität des Bloggers.

Shop my Look

Langsam erkennen wohl die Firmen dass der Blogger/Influenzer zum Label – bzw. zum Produkt passen sollte.

Genau wie ich es schon die ganze Zeit sagte, es ist doch nicht ehrlich, wenn ein Produkt von einem Blogger oder Influenzer vorgestellt wird, dessen Zielgruppe sich unter Umständen den Artikel gar nicht leisten können.

Hoffentlich verstärkt sich dieser Umdenkungsprozess noch weiter, damit nicht mehr jeder Blogger nur auf Reichweite und Follower reduziert wird, sondern dass die Person an sich und das was sie verkörpert, der Blogcontent und die Zielgruppe die nötige Aufmerksamkeit bekommen.

Wie ist eure Meinung dazu? Sehr ihr das genauso oder ist es euch egal, ob das Produkt zum Blogger/Influenzer passt?

 

 

Instagram

4 Antworten to “Kostbare Zeit

  • Ein sehr schönes Outfit!
    Wow wirklich bewundernswert, dass du so viele Posts die Woche veröffentlichst! 🙂
    Bei Instagram geht es mir genauso – kaum sind Follower da sind sie auch schon wieder weg! Wirklich sehr ärgerlich!
    Mit Pinterest möchte ich mich in Zukunft auch mehr mit auseinandersetzen! 🙂
    Liebste Grüße Sarah <3

    • Liebe Sarah,
      herzlichen Dank für Dein Feedback und Dein Kompliment für mein Outfit. Dass Du die gleichen Erfahrung mit Insta machst, ist natürlich sehr tröstlich für mich, aber ich finde es wirklich auch mega nervig und frage mich was das eigentlich soll. Wir müssen es wohl so hinnehmen und mehr Coolness aufbringen – damit die Nerven geschont werden.
      Liebe Grüße,
      Mo

  • Klasse ja es nichts mehr so wie es war.
    Diese Geschichte sollten wir glauben!
    Nein Authentizität des Bloggers zum Produkt ist das wichtigste.
    immerhin reden wir auch von den Kunden der Firmen .

    Peter Ladzik

    • Hallo Peter,
      ganz lieben Dank für Deinen Kommentar und schön, dass Du die Autentizität des Bloggers/Influenzers genauso siehst wie ich. Die Firmen sollten/müssen umdenken, sonst könnten ihnen sicherlich auch Kunden wegbrechen, denn der Kunde möchte sich ja mit dem Produkt identifizieren, wenn er sein Geld dafür ausgibt.
      Liebe Grüße,
      Mo

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen