What´s New? #9-2016

just-take-a-look-berlin-Whats-New? #9-2016

 

What´s New? #9-2016

September

Resümee: Die Zeit scheint nur so zu rasen, schon wieder ein What´s New? Ich habe das Gefühl, dass ich den letzten Rückblick erst gerade geschrieben hatte, hmm. Was hatten wir für einen herrlichen September, das Wetter war top, eigentlich viel zu warm – zumindest für die neuen Herbstschätzchen! Es gab schöne Shootings mit einigen neuen Klamotten und die vielen Veranstaltungen hatten teils richtig Spass gemacht. Wie ich euch ja schon berichtet hatte, gab es die Neuauflage der Bread & Butter von Zalando (Artikel hier), die mich nun nicht wirklich überzeugte. Sehr schön dagegen war die Vogue Fashion´s Night. Nicht nur weil es ein herrlicher Spätsommerabend war, sondern weil sich die vielen Mitwirkenden wirklich viel Mühe gegeben hatten. (Artikel hier)

Als frische Neuigkeit kam ja letzte Woche die Ankündigung von der Mercedes-Benz Fashion Week rein, die im Januar 2017 ins Kaufhaus Jandorf umziehen wird. Warum es nicht wieder das Brandenburger Tor ist, weiß ich leider immer noch nicht, aber ich denke, es wird auch mit dem Unmut über die häufige Sperrung der Straße des 17.Juni zutun haben. Eigentlich ist es auch super nervig – zumindest aus Autofahrer-Sicht und dazu gehöre ich ja auch, smile… Außerdem gefällt mir die Vorstellung, dass die MBFW in einem großen Gebäude stattfindet, es ergeben sich daraus auch bestimmt total interessante Möglichkeiten der Präsentation. Warten wir es ab!

New in: Endlich sollen meine vor Ewigkeiten (im August) bestellten Gucci Loafer ankommen, (ob es heute wirklich klappt?). Wahnsinn, mit meinem „geliebten“ Carrier DHL ist erwartungsgemäß wieder alles schief gegangen. In der Zeit hätte ich mein Paket zu Fuß aus Frankreich abholen können, grrr… Was für ein unorganisierter „Verein“! Einfach ätzend!

Was gibt es sonst neues im Kleiderzimmer? Zwei karierte Blazer(Vintage) sind dazu kekommen, ein Paar Lackbooties von H&M, und ein Paar Chelseas von C&A, sowie eine Nadelstreifen-Hose von Zara.

Planned: Morgen gibt es den Old Fleas, einen Vintage Markt im Ballhaus in der Chausseestraße und der Herbst Flohmarkt Deluxe im Ellingten-Hotel,  da werde ich sicher mal vorbei schauen. Stöbern und bummeln, vielleicht das eine oder andere Schätzchen finden… na mal sehen. Ich werde euch davon berichten, smile…

Seit gestern läuft ja die Glamour Shopping Week und ich habe so einiges noch auf meiner Wish-List stehen. Mal schauen ob ich in der Stadt Glück habe und die Teilchen ergattern kann. Meine Freundin und ich wollen heute Nachmittag auf jeden Fall mal durch die Läden streifen.

Dann sind ja noch die Press Days am 13. und 14. Oktober, darauf freue ich mich ganz besonders und werde euch sicher wieder einiges berichten können. Bleibt gespannt!

What else? Sehr gewundert habe ich mich über die Vorwürfe der Redakteurinnen der US-Vogue und warum die Vogue (US) so vehement gegen die Blogger schießt. Schließlich wollen sie selbst ja auch gerne den Streetstyle der Blogger in ihrem Magazin haben, das ich im Übrigen auch selber sehr gerne lese.

Aber vielleicht ist es nun doch gravierender geworden, das eben genau diese Magazine ihre Leserschaft verlieren, weil sich Insta und Co so viel einfacher konsumieren lassen. Ich selbst blogge erst seit 1,5 Jahren, aber muss mich sehr häufig wundern, das gerade viele Printmedien sich jetzt negativ über das Blogger-Business äußern, obwohl sie noch vor gar nicht langer Zeit teils lange Artikel über die “Spezies” Blogger positiv geschrieben und veröffentlicht haben. Soll das eine Art “Stutenbissigkeit” werden, oder “wer ist die beste, schönste und erfolgreichste Moderedakteurin im ganzen Land?”

Ich persönlich finde das wirklich albern und wenig professionell. Die „großen“ Blogger und Influenzer sind zur Zeit nun mal sehr gut im Geschäft und oft tonangebend, was den neusten individuellen Look angeht. Ich merke es ja auch selbst schon, dass ich öfters gefragt werde, wo ich meine Outfitideen oder eben diese oder jene Klamotte her bekommen habe und ich gehöre noch zu den „Neulingen“. Als Bloggerin gebe ich den Lesern ja eigentlich nur die Anregungen, lebe das aus was mir gefällt und bin an Niemanden gebunden. Entscheiden und umsetzen müsst schießlich ihr, die Leser/innen selbst und auch den Willen haben entsprechend Geld dafür zu investieren. Mein Verdienst ist bescheiden, aber was ein Magazin dagegen an Werbeinnahmen bekommt… wenn man sich die Zeitschrift ganz genau ansieht…
Ich meine, auch die Ladies aus der Redaktion der Vogue sollten erst nachdenken, bevor sie solche Aussagen posten, denn es kann auch sehr schnell zu weiteren Abbrüchen ihrer Leserschaft führen.

 

Instagram

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen