Memories of 2016

Just-take-a-look.berlin - Memories of 2016

Memories of 2016

Fast sind die 366 Tage rum und der Blick zurück bringt nicht nur Schönes und Spannendes zum Vorschein, sondern auch so einige Dinge und Themen, die ich schon ganz gut wieder verdrängt (vergessen) habe.

Die letzten Tage waren ruhig und brachten auch etwas Erholung. Ich war bei meiner Familie, die ich über das Jahr verteilt auch nicht so häufig sehe. Manchmal müssen sie lange auf mich warten, was mir natürlich sehr leid tut, aber oftmals lässt es sich einfach nicht so leicht in meinen Alltag einbauen. Meistens brauche ich fast 5-6 Stunden bis ich dann endlich angekommen bin und hier in Berlin stehen auch immer etliche Termine an, die ich gerne wahrnehmen möchte. Da ist dann ein Wochenende nach dem anderen schnell ausgebucht.

Überhaupt war es teilweise in einigen Monaten 2016 recht wuselig und ich habe auch gemerkt, dass mir manches echt zuviel geworden war. Es war schwierig ein wenig Ordnung in den Alltag und die Gefühle zu bringen. Stellenweise funktionierte es ganz gut, aber Ende Oktober bis Mitte November hat es mich dann doch erwischt, KO auf ganzer Linie.

Für meinen Blog war es bis auf ganz wenige Ausnahmen ein sehr positives Jahr, es gab so viele schöne Erfahrungen, interessante Termine und schöne Shootings, die wahnsinnig viel Spaß gemacht haben. Ich möchte mich auch bei meinem Freund für seine Geduld mit mir und für seine wunderschönen Fotos bedanken, genauso wie bei den Designern, die mir Teile ihrer Kollektion für Shootings zur Verfügung gestellt haben. Aber natürlich geht ein ganz großes Dankeschön an euch Leser, ihr habt mir so viel Aufmerksamkeit gegeben, viele Kommentare geschrieben und mir damit gezeigt, dass euch Just take a look Berlin wirklich gefällt.

Mit meinen persönlichen Gedanken an 2016 möchte ich die einzelnen Monate mit ihren Höhepunkten und Ereignissen noch mal zusammenfassen, zu denen aber auch die nicht ganz so schönen Dinge und Themen gehören.

Januar

Im Januar war natürlich die Fashion Week AW 2016/17 das bestimmende Thema. Es war kalt in Berlin, und die Outfitshootings nicht so ganz einfach. Meine Kooperation mit dem Berliner Label Maisonnoée war neben der Fashion Week DAS Highlight im Januar.

Es gab insgesamt 25 Posts. Der von euch meistgelesene Artikel war Fashion City Berlin und bei meinen Outfits lag Outfit for a classic concert ganz vorne.

Memories of 2016

Memories of 2016

Memories of 2016

Februar

Im Februar war es relativ ruhig, dennoch gab es ein absolutes positives und ein super nerviges negatives Highlight für mich. Meine Olympus Pen PL7, die ich zum Geburtstag bekommen hatte, war eindeutig das Schönste für mich in diesem Monat. Ich liebe sie und möchte sie auch nicht mehr hergeben!!!

Mein Aufreger des Monats war die Info, dass Jette Joop Klamotten für Aldi entworfen hat. Der zweite Artikel der auch bei euch für großes Interesse gesorgt hat (Klickzahlen) war Revolution in der Fashionbranche. Wird die Modenschau zu einer Cash&Carry Veranstaltung? Memories of 2016

und der beste Outfitpost war Streifen, Karl Lagerfeld und Olympus.

März

Der März war der beschissenste Monat des ganzes Jahres. Ich hatte durch technische Probleme einen tagelangen Ausfall meines Blogs. Es war für mich die Hölle, denn meine Computerkenntnisse halten sich sehr in Grenzen und ich kam mir dabei so völlig hilflos vor. Aber letzten Endes konnte ich auch durch die Hilfe meines Freundes und viel selbst ausprobieren den Blog wieder veröffentlichen.

In diesem Monat hatte ich auch meinen Fashion Event Kalender als festen Post auf die Startseite gebracht und habe mittlerweile festgestellt, dass er sehr gerne und regelmäßig von euch aufgerufen wird. Außerdem gibt es ab diesem Monat die neue Kategorie: Interior/Living.

Bei meinen Outfits war der Post Blue with… am beliebsten und es gab auch ein richtig schönes Event, nämlich die Berlin Alternative Fashion Week.

Memories of 2016

Memories of 2016

Memories of 2016

April

Der April war mit Events und Terminen ziemlich vollgestopft, zum einen die Fashion Revolution Week, dann die Press Days, das Interview mit der Designerin von Therapy,recycle + exorcise und überhaupt war ich insgesamt wahnsinnig viel in der Stadt unterwegs.

Aber ich habe mir auch Gedanken zu meinem Blog gemacht, denn er entwickelt sich immer mehr zum Zweitjob. Was sich auch über den Rest des Jahres immer wieder bestätigt hatte.

Schönste Shootings waren für mich das Outfit Katz und Maus und I love Berlin im Mauerpark.

Memories of 2016

Mai

Mein erster Bloggeburtstag! Natürlich habe ich das auch ein bisschen gefeiert.

Über zwei Sachen hatte ich mich diesen Monat wahnsinnig aufgeregt und sie hatten mich stimmungsmäßig auch ziemlich runter gebracht. Eine Lady wollte einfach nicht verstehen, dass ich ohne Vergütung keine direkten Links in einen Hauptartikel setze und der andere Stimmungskiller war ein Post aus dem Februar, über den ich mich ja schon vorher eigentlich genügend aufgregt hatte. Er holte mich jetzt im Mai wieder ein, weil ich ein Foto des Discounters benutzt hatte (wofür ich keine Erlaubnis hatte) und bekam jetzt noch eine Abmahnung. Da hatte ich dann erst recht einen Grund mich aufzuregen – aber über meine eigene Blödheit!

Aber trotzdem hatte ich noch Lust auf Shootings. Mein Lieblingsshoot des Monats war an der Berlinischen Galerie: Fashion, Art and Fun. Bester Artikel für euch war der über das Berliner Label Therapy, recycle + exorcise, in dem ich euch den Upcyclingschmuck vorgestellt habe.

Memories of 2016

Memories of 2016

Memories of 2016

Juni

Auch der Juni war recht turbulent. Aber nur positiv! Wir konnten endlich das Shooting umsetzten, worauf ich so lange hingefiebert hatte. Outfit-Street Art-History auf dem Teufelsberg! Dann natürlich wieder die vielen Events bei der Fashion Week und gleichzeitig der Besuch meiner Freundinnen und unsere Fashion WG auf Zeit.

Die Artikel Outfit After Work, Outfit-Street Art-History und Meine persönlichen Top Highlights: Was man in Berlin sehen sollte wurden von euch am meisten gelesen.

Memories of 2016

Juli

Wieder etwas zum Aufregen gab es auch im Juli, denn während und nach der Fashion Week ist mir so einiges bei anderen Bloggern aufgefallen, so dass ich es unbedingt als Post schreiben musste.

Aber ansonsten war es bei mir persönlich ruhig und entspannt. Nur die Welt spielte verrückt. Der Amoklauf in München und der Anschlag in Nizza waren für mich Anlass auch meine Gedanken zu diesen traurigen Themen in meinem Monatsrückblick What´s New? #7-2016 aufzuschreiben. Dieser Post hat über die  kommenden Monate eine große Resonanz durch Klicks bekommen, worüber ich mich immer noch wundere.

Bei den Outfits ist der Post Slipsdress und Leder am meisten aufgerufen worden. Aber auch aus der Kategorie Interior/Living hat es der Post Wohnen und Arbeiten sehr weit geschafft.

Memories of 2016

Memories of 2016

Memories of 2016

August

Urlaub! Endlich Meer sehen – es war eine tolle Auszeit an der Nordsee. Nach all den Aufregungen der letzten Monate wurde es auch dringend Zeit, dass ich mal etwas anderes sehen und erleben konnte. Relaxen war angesagt und ich habe es sehr genossen! Aber auch in diesem Monat gab es wieder Anlass mir Gedanken zu meinem Blog zu machen. Bloggen verändert… hieß der eine Artikel und Die Socialmedia-Kanäle & ich wurden auch beide von euch viel gelesen. Ich hatte mir bei beiden Posts mehr Kommentare erhofft um eure Erfahrungen mit meinen vergleichen zu können. Leider gab es nur einmal Feedback. Schade!

Memories of 2016

September

Die Neuauflage der Bread&Butter in meinen Augen ein echter Flop! Hat sich außer der tollen Präsentation von Therapy, recycle + exorcise überhaupt nicht gelohnt.

Dagegen war mein Post über Berlins schönste Shoppingkieze Vol.1 ein voller Erfolg, smile… und bei den Outfits war This Is Autum Now bei euch beliebt.

Für mich war die Vogue Fashion Night besonders schön, so durch das nächtliche Berlin zu schlendern hat unheimlich viel Spaß gemacht. Ein kleines Highlight im September.

Memories of 2016

Memories of 2016

Memories of 2016

Oktober

Die German Press Days waren mal wieder ein voller Erfolg.

Von euch am meisten gelesen wurde mein Artikel über Berlins schönste Shoppingkieze Vol.3 und bei den Outfits war es der Post mit dem schönen roten Mantel von RAU Berlin Rot, Glitzer und Boots = Herbstoutfit und „be berlin“ Ein Outfit dass in der Natur fast verschwindet.

Ende des Monats hat´s mich dann voll erwischt. Krank und an´s Bett gefesselt. Es war einfach ätzend! Ich war nur froh, dass ich so viele Posts vorbereitet hatte und konnte euch somit trotzdem jeden Tag etwas präsentieren.

Memories of 2016

November

Meine Krankheit hielt auch im November noch weiter an, was mich echt Nerven gekostet hatte.

Ein weiterer Aufreger in diesem Jahr waren mal wieder die Öfffnungszeiten für den Handel, leider eigentlich wie immer kurz vor Weihnachten. Aber auch mein Post über das Thema: Braucht man als Blogger immer neue Klamotten brachte euch dazu sehr oft rein zu schauen.

Das beste Outfit im November war eindeutig: Lieblinge unter sich.

Memories of 2016

Memories of 2016

Memories of 2016

Dezember

Der Dezember, der so schön vorweihnachtlich begonnen hatte. Wir konnten auch noch ein paar Outfits shooten, waren noch auf dem Weihnachtsmarkt im Haubentaucher und dann die Katastrophe am Breitscheidplatz. Eine Nachrichtenflut kam aus allen Sendern, das Handy lief heiß und meine Weihnachtsstimmung war von jetzt auf sofort gleich Null. Geschockt und wütend, dass es uns hier in Berlin jetzt auch getroffen hatte, Mitgefühl und Anteilnahme mit den Angehörigen der Toten und Verletzten. Ich konnte kaum noch an etwas anderes denken.

Trotzdem habe ich weiter gemacht, habe noch Artikel geschrieben und wir haben auch noch ein Outfit geshootet. Das letzte Outfit Dandy Style war auch zeitgleich mein 500ster Blogartikel. 500 Artikel in 17 Blog-Monaten – eigentlich ganz schön viel, oder? Ich bin schon ein wenig stolz auf diese Zahl, smile…

…und ich werde weiter machen, will und werde mich vom Terror nicht abhalten lassen. Wenn ich so auf meine Blogarbeit zurückblicke, sind es unter anderem insgesamt 53 Outfitposts geworden, 32 Stylebookposts, 17 Artikel aus Kunst & Kultur, aber auch 24 Berliner Labels, die ich euch vorgestellt habe. Die anderen verteilen sich auf alle Katergorien.

Der eindeutig meist gelesene Post war über Chanel –  Chanel, das Traumlabel.

Scheinbar ist Chanel nicht nur mein Traumlabel!

Was wünsche ich mir für das neue Jahr? Mehr Zeit! Aber auch weniger Hektik wäre toll, noch einige Kooperationen mit Firmen und dass ihr meinen Blog weiter interessant findet und wieder mit dabei seid.

Für euch alle ein frohes, friedliches, erfolgreiches und gesundes neues Jahr!

Happy New Year!

Instagram

10 Antworten to “Memories of 2016

  • Ich lese Rückblicke immer sehr gerne, Deiner ist auch sehr interessant.

    Liebe Grüße,
    Moppi

  • Hallo Mo,

    was für ein interessanter Jahresrückblick! Einige Artikel hatte ich gar nicht mehr in Erinnerung, habe sie heute aber noch ein mal nachgelesen. Bitte mach im neuen Jahr weiter so und lass mich als Leserin daran teilhaben, was in der Modewelt so alles passiert!
    Liebe Grüße und für dich viel Erfolg und alles Gute im neuen Jahr. Ich freue mich auf weitere schöne Artikel,
    Petra

    • Liebe Petra,
      oh hab vielen Dank für Dein nettes Feedback. Na klar, gerne informiere ich Dich und alle anderen Leser/innen über die Modewelt weiter, mit der Fashion Week im Januar wird es wieder reichlich Bilder und Infos geben, aber auch schon gleich Anfang des Jahres wird es etwas Neues geben. Bleib gespannt!
      Auf jeden Fall wünsche ich Dir auch ein gesundes, fiedliches und glückliches 2017!
      Alles Liebe,
      Mo

  • Ich wünsche dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr und schreibe weiter so schöne und interessante Berichte. Ich freue mich schon darauf und bin sehr gespannt auf die Bilder von der Fashionweek.
    Liebe Grüße,
    Sina

    • Hey Sina,
      ganz lieben Dank für Dein Feedbach, ich freue mich, dass Dir meine Artikel gefallen. Von der Fashion Week werde ich auf alle Fälle Bilder und Artikel bringen. dafst gespannt sein, smile…
      Für Dich auch alles Gute für´s neue Jahr und auch einen guten Rutsch.
      Liebe Grüße,
      Mo

  • Liebste Mo,

    ich wünsche dir für 2017 alles, alles Liebe und Gute, sehr viel Kraft, reichlich Ideen, Erfolg und Durchhaltevermögen. Aber auch Gesundheit, denn ohne die läuft nichts!
    Komm gut ins neue Jahr,
    liebe Grüße,
    Mel

    • Ich danke Dir liebe Mel,
      Du hast so recht, ohne Gesundheit zu sein klappt es nicht! Ich arbeite daran, smile… und hoffe dass es mir auch im neuen Jahr nicht an Ideen mangeln wird.
      Für Dich auch alles Liebe und Gute, komm gut ins neue Jahr und bleib auch gesund!
      Liebste Grüße,
      Mo

  • Schöner Rückblick! Für mich, die ich keine Stammleserin bin, sehr aufschlussreich und spannend 🙂 Ich hoffe ich finde im nächsten Jahr häufiger auf deinen Blog!

    Liebste Grüße und einen guten Rutsch,

    Rina von https://darlingrina.wordpress.com/2016/12/28/different-is-beautiful-a-special-something-for-someone-special/

    • Liebe Rina,
      schön dass Du meinen Rückblick gelesen hast und ich hoffe, dass Du noch weitere Artikel spannend findest. Ich werde mir auf jeden Fall Mühe geben um auch im kommenden Jahr viele, hoffentlich interessante Artikel zu veröffentlichen und würde mich sehr freuen, wenn Du zur Stammleserin wirst, smile…

      Liebe Grüße und Dir auch alles Gute für 2017,

      Mo

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen